Spielberichte der U16

Keine Chance gegen den MTV

Am 20.01.2019 verloren die U16er ihr Spiel beim MTV-Stuttgart. Bereits die Anreise in die Stuttgarter City mit anschließender Parkplatzsuche vermochte nichts Gutes zu erhoffen.

 

Nach einer kurzen Aufwärmphase kam es pünktlich zum Sprungball. Die MTVler überrollten im wahrsten Sinne des Wortes unsere Jungs. Fast jeder ihrer Würfe traf den Korb und so punktete der Gegner immer weiter. Das erste Viertel endete schließlich mit 21:4 für MTV. Das zweite Viertel ging so weiter wie das erste endete.  Es wurden nun sehr viele Spieler durch gewechselt mit dem Ergebnis, dass keine Ruhe ins Spiel kam. Das Ergebnis sah dementsprechend zur Halbzeit aus:44 zu 12 für MTVs.

 

Im dritten Viertel erkämpften sich unsere Jungs ins Spiel zurück und gewannen dieses mit 16:11. Der Trainer von MTV wurde nervös und wechselte nun ständig seine Spieler durch.  Im letzten Viertel gingen unseren Jungs die Kräfte aus und Julian S. konnte verletzungsbedingt nicht mehr weitespielen. In den letzten zwei Minuten kamen die Spieler mit der bis dahin geringsten Spielzeit auf den Court. Das Spiel endete mit 69:37 für MTV-Stuttgart.  Es zeigte sich sehr deutlich, dass unsere U16er in einer nicht für sie leistungsgerechten Liga spielen. Fast alle Mannschaften in der Landesliga haben zwei bis drei Spieler, die auch in der Jugendoberliga eingesetzt werden.

Vielen Dank nochmals an unsere Jungs, die sich trotz der spielerischen und kämpferischen Überlegenheit unserer Gegner in der Landesliga nie aufgegeben haben.

 

Ebenso gebührt ein großer Dank den mitgereisten Eltern unserer Spieler, die in der Halbzeitpause den Interim-Coach Axel beruhigten.

 

= Geschrieben von Axel =

Erfolgreich zurückgemeldet

Nachdem die letzten beiden Spiele in der Landesliga verloren wurden, wollte unsere U16 am letzten Samstag, gegen die Mannschaft der TG Nürtingen, wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Aber schon im ersten Viertel merkten die Mamos schnell, dass dies nicht so einfach werden würde. Der Gegner hielt gut dagegen und so entwickelte sich ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Das erste Viertel konnte unsere Mannschaft knapp mit 13:12 für sich entscheiden. Leider konnten die Mamos zu Beginn des zweiten Viertels diesen Vorsprung nicht halten, sondern kamen schnell in Rückstand. Beim Stand von 16:25 fanden die Mamos aber wieder besser ins Spiel und verringerten den Rückstand. Bis zur 19ten Spielminute war es dann nur noch 1 Punkt und man ging mit 28:29 in die Pause.

 

Im dritten Viertel machten sich dann beim Gegner erste Verschleißerscheinung bemerkbar, da man nur mit 6 Spieler angereist war. Die Mamos konnten öfters durchwechseln und hatten dadurch konditionelle Vorteile. Dadurch konnte unsere Mannschaft schnell einen kleinen Vorsprung herausspielen und so ging es mit einem Spielstand von 47:41 ins letzte Viertel. In den letzten 10 Minuten ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen und gewann das Spiel recht überzeugend mit 73:65.

 

Es spielten: Daniel Bauer, Julian Menschik, Moritz Jocham, Georg Steffen, Daniel Abraha, Philipp Kroiss, Maurice Davidovac, Johannes Bauer, Marko Fuchs, Nick Stadelbauer, Pasquale Cascardound Julian Sanden.