Spielberichte der U16

Nächster Auswärtssieg

Nichts für schwache Nerven war das Auswärtsspiel der U16 beim TSV Plattenhardt. Von Beginn an erfolgte ein offener Schlagabtausch, Plattenhardt wirkte topmotiviert und unsere Jungs hatten trotz Warnung des Trainergespanns wohl noch den hohen Hinspielsieg im Hinterkopf. Dementsprechend agierten die Mamos vor allem in der Defense ohne die nötige Grundspannung und Aggressivität. Gepaart mit einer guten Trefferquote der Plattenhardter ergab dies ein unterhaltsames run and gun Viertel, dass der Gastgeber mit 23:22 für sich entschied. Im 2. Viertel war nach 2 Minuten bei unserer 25.26 Führung die Welt noch in Ordnung, Doch dann verloren die Mamos vollends den Faden, unnötige Ballverluste und zu langsame Verteidigungsarbeit ermöglichten den Gegnern immer wieder einfache Punkte und die Offense fand fast gar nicht mehr statt. So ging es mit einem 41:34 Rückstand in die Pause.

 

Nach deutlichen Worten des Trainers kamen die Mamos mit einer ganz anderen Körperspannung zurück aufs Feld. Es wurde plötzlich gefightet und druckvoll nach vorne gespielt. Mit einem 5:0 Lauf kam man wieder ins Spiel. Ein weiterer 8:0 Lauf zwischen der 24. und der 27. Minute brachte die Mamos beim Stande von 49:45 in Führung. Mit einer knappen 52:55 Führung ging es ins letzte Viertel. Hier wog das Spiel hin und her, immer wenn unser Team sich einen kleinen Vorsprung erarbeitete, konterten die Plattenhardter mit einem Dreier und blieben auf Schlagdistanz. 3 Minuten vor Ende war beim Stand von 70:73 noch alles offen. Ein weiterer 6:0 Lauf ebnete dann den Weg zum viel umjubelten 73:79 Auswärtssieg.

 

Es spielten: Roman Keller(3 Punkte), Tyrese Agbara, Leon Dimitrov(3), Johannes Bauer, Julian Menschik(6), Daniel Abraha(8), Finn Götten(4), Moritz Jocham(4), Daniel Schwaderer(12) und Daniel Bauer(37).

Auswärtserfolg in Schwäbisch Hall

Jetzt hat es auch Auswärts geklappt. Musste man sich in Aalen noch geschlagen geben, konnten die Mamo U16 Jungs diesmal mit einem Sieg im Gepäck nach Hause fahren. Gut eingestellt hatte Tim Wetzel sein Team in Schwäbisch Hall. Von Anfang an ließ man keinen Zweifel aufkommen, wer hier das Spiel gewinnen möchte. Für die ersten 11 Punkte war gleich mal wieder Daniel Bauer verantwortlich und so führten die Mamos nach 5 Minuten 11:1. Daniel Abraha und Roman führten trotz körperlicher Unterlegenheit geschickt Regie und so konnte man den Vorsprung weiter ausbauen. Mit einer 32:15 Führung wurden die Seiten gewechselt.

 

Der Coach wechselte munter durch und versuchte im weiteren Verlauf unsere Spielsysteme konsequenter einzusetzen, was aber nur teilweise gelang. Trotzdem konnte der Vorsprung gehalten werden und Daniel A. versenkte kurz vor Ende des 3. Viertels noch einen Dreipunktewurf zum 46:27. Auch im Schlußabschnitt ließen die Mamos nichts mehr anbrennen. Sie wurden jetzt häufi  g bei ihren Wurfaktionen gefoult, aber leider war auch in diesem Spiel die Freiwurfausbeute nicht optimal. Bei 9 Versuchen im letzten Viertel standen nur 3 Treffer zu Buche und auch die Gesamtspielquote ist nach wie vor verbesserungswürdig. Beim Schlußpfiff stand ein ungefährdeter 57:37 Sieg auf der Habenseite.

 

Es spielten: Roman Keller(3 Punkte), Daniel Abraha(13), Daniel Bauer(31), Finn Götten(5), Johannes Bauer, Moritz Jocham, Julian Menschik(1), Daniel Schwaderer(4).

Kantersieg gegen den TSV Plattenhardt

Einen ungefährdeten 100:64 Heimerfolg verzeichnete unsere U16 gegen den TSV Plattenhardt. Von Beginn an zeigten unsere Jungs wer Herr in der heimischen Wasenhalle ist. Bis zur 5. Spielminute, beim Stand von 14:8, konnte der Gast noch mithalten, dann zogen die Mamos mit einem 12:0 Lauf davon. Mit einer 26:10 Führung ging das 1. Viertel zu Ende. Das 2. Viertel stand ganz im Zeichen von Daniel Bauer und Daniel Schwaderer, die von den 20 erzielten Punkten für 18 Punkte verantwortlich waren.

Und mit einer mannschaftlich geschlossenen Defenseleistung wurde der Vorsprung bis zur Pause auf 46:23 ausgebaut. Im 3. Viertel ließen es die Mamos dann gemütlicher angehen, das nutzte der Gast aus und verkürzte den Rückstand auf 65:48. Im Schlußviertel, dann ein Mamo Basketball Feuerwerk. Gute Defense ermöglichte zahlreiche Ballgewinne, die über schnelles Fastbreakspiel zu einfachen Punkten führte. Auch hier war Daniel B mit 18 Punkten wieder ganz vorne dabei. Moritz Jocham blieb es dann vorbehalten den 100 Punkt zu erzielen.

 

Es spielten Tyrese Agbara, Roman Keller(7 Punkte), Leon Dimitrov(4), Daniel Abraha(6), Julian Menschik(2), Johannes Bauer(4), Finn Götten (9), Moritz Jocham(8), Daniel Schwaderer(18), Daniel Bauer(42).

Auswärtspleite in Aalen

Ins weit entfernte Aalen musste unsere U16 am vergangenen Sonntag reisen. Hier trafen unsere Jungs auf einen technisch versierten Gegner, der zusätzlich auch mit einer körperlich robusten Spielweise ans Werk ging. Im 1. Viertel kam man damit gar nicht zurecht, Pass und Fangfehler waren an der Tagesordnung und so führte Aalen schnell mit 8:4. Dieser Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut und so lag man nach dem 1. Viertel mit 21:10 hinten. Auch im 2. Viertel änderte sich am Bild nicht viel. Die Mamos zaghaft und verhalten und auf der Gegenseite ein Aalener Team, welches aggressiv zu Werke ging und zugleich sehr gute Mitteldistanz und Dreipunkte Werfer hatte. Beim Stand von 42:23 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit spielten dann die Mamos endlich druckvoller und aggressiver und so wurde der Rückstand beim Stand von 46: 37 erstmals unter die 10 Punkte Marke gedrückt. Jetzt war Leidenschaft und Kampf auf dem Spielfeld. Dennoch blieb die Fehlerquote hoch und mit einem 51:39 ging es ins letzte Viertel. Auch hier gaben die Mamos nochmal alles, aber der Gegner hatte einfach die besseren Schützen auf seiner Seite. Insgesamt 11 erfolgreiche 3 Punkte Würfe trafen die Aalener. Ein weiteres Manko bei den Mamos war die Katastrophale Freiwurfquote. Bei 16 Versuchen standen gerade mal 4 Treffer gegenüber. So war der Sieg der Aalenenr letztendlich verdient, jedoch mit 69:54 ein wenig zu hoch ausgefallen.

 

Es spielten: Daniel Abraha(6 Punkte), Tyrece Agbara, Daniel Bauer(21), Johannes Bauer(10), Leon Dimitrev( 4), Finn Götten, Roman keller(6), Julian Menschik(7) und Jannik Sanden.

Heimerfolg zum Saisonauftakt

Im 1. Spiel der Saison begrüßte unsere U16/1 den ESV Rot Weiß Stuttgart in der heimischen Wasenhalle.

 

Einigermaßen nervös und zerfahren agierten beide Teams zu Beginn. Daniel B. eröffnete die Korbjagd und wurde bei seinem erfolgreichen Wurfversuch noch gefoult. Den fälligen Freiwurf verwandelte er sicher und kurz darauf trifft unser Neuzugang und Geburtstagskind Daniel S. zur 5:0 Führung. Diese wurde schnell ausgebaut. Daniel Abraha und Roman führten geschickt Regie und so wuchs der Vorsprung weiter an. Begünstigt durch 6 nicht verwandelte Freiwürfe der Stuttgarter in Folge ging es mit einer 20;7 Führung in das 2. Viertel. Gleich zu Beginn trafen Leon und Roman und unsere Jungs dachten das geht jetzt so weiter. Doch die Gäste spielten jetzt besser und trafen auch ihre Würfe aus der Mitteldistanz. Sogar 2 Dreipunktewürfe fanden den Weg in den Korb.  Die Mamos vergaben unbedrängt leichte Würfe und Korbleger. Obendrein wurden sie häufig gefoult, und hatten nur 2 Treffer bei 10 Versuchen von der Freiwurflinie. So konnten die Stuttgarter bis zur Halbzeit auf 32:24 verkürzen. Im 3. Viertel spielten die Mamos dann wie aus einem Guss. Allen voran Daniel Bauer, der allein 14 Punkte in diesem Abschnitt erzielte und unter den Körben dominierte. Beim Stand von 54:32 ging es ins Schlussviertel. Hier wurde es nochmal unnötig spannend. Unnötige Fehlpässe und Ballverluste ermöglichten dem Gegner leichte Punkte und so konnten sie nochmals auf 55:48 verkürzen. Die letzten 2 Minuten gehörten dann aber wieder den Mamos, die letztendlich ungefährdet mit 62:48 gewannen.

 

Es spielten: Tyrese Abraha(2 Punkte), Roman Keller(6), Leon Dimitrov(2), Jannik Sanden, Johannes Bauer(1), Daniel Abraha(8), Finn Götten(2), Daniel Schwaderer(10), und Daniel Bauer(31).