Spielberichte der U16/2

Nichts zu holen in Leonberg.

Am letzten Sonntag, den 10.11.2019 reiste eine kleine Gruppe von 6 Spielern unserer U16/2 zum Auswärtsspiel beim SV Leonberg/Eltingen. Der Gegner konnte auf 12 Spieler mit einer entsprechenden Körpergröße zurückgreifen. Daher musste sich unser Team wie beim Kampf Davids gegen Goliath vorkommen. Zwar gingen die Mamos mit Mut ins Spiel und versuchten durch einstudierte Spielzüge ins Spiel zu kommen, aber die Heimmannschaft ließ kein Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Schnell kamen unsere Junge in Rückstand und hatten wenig Glück in der Offense. Mit 27:6 gab unsere Mannschaft das erste Viertel ab und auch im zweiten Viertel lief es nicht besser. Gegen einen körperlich überlegeneren Gegner konnten die Mamos wenig ausrichten und lagen zur Halbzeit schon mit 59:10 zurück. Nach der Pause schaffte es unsere Mannschaft durch einige gelungene Aktionen in der Defense den Gegner zu stoppen und konnte selbst zu Punkten kommen. Unterstützt von den mitgereisten Zuschauern schöpfte unsere Mannschaft wieder mehr Mut und konnten das dritte Viertel ausgeglichener gestalten. Mit einem Zwischenstand von 87:21 ging es dann ins letzte Viertel. Im letzten Viertel gingen den Mamos aber die Luft aus und so konnte der Gegner den Vorsprung weiter ausbauen. Am Ende verlor unser Team das Spiel klar mit 119:28 und leider wiederholte sich nicht die Geschichte von David gegen Goliath.

 

Es spielten: Marcel Thomann, Anton Keller, Felix Jocham, Vincent Grill, Giuseppe Rollo und Max Langohr.

Die Einstellung und Moral stimmen.

Am letzten Samstag musste unsere U16/2 zum Auswärtsspiel zum BG Tamm/Bietigheim. Für unsere neuformierte Mannschaft aus U16 und U14 sollte es das erwartete schwere Spiel werden. Schon gleich zu Beginn des Spiels konnte unser Team nicht viel gegen die schnellen Angriffe des Gegners ausrichten und kam schnell in Rückstand. Auch wenn unser Team versuchte die Anweisungen des Trainers umzusetzen, konnten man gegen einen körperlich und spielerisch stärkeren Gegner nichts ausrichten. Mit 31:6 mussten die Mamos das erste Viertel abgeben. Auch im zweiten Viertel lief das Spiel nur in eine Richtung und so stand es zur Halbzeit 57:10 für die Heimmannschaft. Während der Halbzeit versuchte unser Trainer das Team wiederaufzubauen und neu einzustellen. Im dritten Viertel lief es besser, auch wenn man es am Scoreboard nicht sehen konnte. Die Mamos stemmten sich gegen die Niederlage und spielten phasenweise gut mit. Mit einem Zwischenstand von 79:14 ging es ins letzte Viertel. Auch wenn der Zwischenstand sehr deutlich war und der Gegner zu stark, gab unser Mannschaft nicht auf und zeigte Moral und Kampfgeist. Bis zum Ende kamen die Mamos noch mal zu Korberfolgen und verloren das Spiel leider deutlich mit 105:21. „Das die Saison schwer werden würde, war uns klar, aber mit der Einstellung der Mannschaft kann man sehr zufrieden sein“, sagte unser Trainer nach dem Spiel.

 

Es spielten: Marcel Thomann, Anton Keller, Felix Jocham, Marcel Davidovac, Vincent Grill, Giuseppe Rollo und Max Langohr.

Leider reichte es nicht zum Sieg.

Unsere U16/2 empfing am Samstag, den 05.10.2019 die Mannschaft des BBC Stuttgart. Im ersten Heimspiel wollte unsere Mannschaft an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen. Leider hatte auch unser Trainer nur 6 gesunde Spieler zu Verfügung.

 

Im ersten Viertel taten sich die Mamos schwer und kamen erst langsam ins Spiel. Der Gegner nutzte diese Phase aus und konnte das erste Viertel mit 16:7 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel war unsere Mannschaft dann voll da und ließ in der Abwehr nur noch wenig zu. Auch im Angriff klappte es jetzt besser und die Mamos konnten das Viertel mit 16:6 gewinnen und führten zur Halbzeit mit 23:22. Nach der Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, wobei die Mannschaft aus Stuttgart durch die größere Anzahl an Spieler einen leichten Vorteil hatte. Diesen Vorteil nutzte der Gegner und erspielte sich einen 4 Punkte Vorsprung. Mit einem Spielstand von 30:34 ging es ins letzte Viertel. Unser Team versuchte noch mal alles und gab keinen Ball verloren. Leider kam jetzt auch noch Pech im Abschluss hinzu und so konnten die Mamos das letzte Viertel zwar ausgeglichen gestalten, aber den Rückstand nicht mehr aufholen. Am Ende musste sich unser Team mit 37:44 geschlagen geben.

Angesichts der starken Leistung, wird sich unser Team in den nächsten Spielen bestimmt mit einem Sieg belohnen.

 

Es spielten: Anton Keller, Felix Jocham, Marcel Davidovac, Vincent Grill, Max Langohr, und Luis Schulte.