Spielberichte der U14

Leider reichen drei gute Viertel nicht.

In der heimischen Wasenhalle empfing unsere U14 am letzten Sonntag die Mannschaft der Neckarsulm Lions. Leider konnte unser Trainerteam nur auf 7 Spieler zurückgreifen. Beide Mannschaften begannen mit viel Schwung ins Spiel und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der Schlussphase des ersten Viertels zeigte der Gegner Schwächen von der Freiwurflinie und so konnten die Mamos das Viertel mit 14:12 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel ließ sich unser Team von der härteren Gangart des Gegners beeindrucken und fand nicht mehr den einfachen Weg zum Korb. Mit 9:19 gab unsere Mannschaft das zweite Viertel ab und lag zur Pause mit 23:31 hinten.

 

Durch taktische Änderungen kamen die Mamos im dritten Viertel besser mit dem Spiel des Gegners zurecht und konnten den Rückstand Punkt um Punkt verringern. Bis auf 3 Punkte kam unsere U14 heran und so ging es mit einem Zwischenstand von 39:42 in die letzten 10 Minuten. Im letzten Viertel drückten die Mamos weiter auf den Ausgleich und nur das fehlende Quäntchen Glück im Abschluss verhinderte, dass die Mamos sogar in Führung gingen. Leider konnte sich unser Team für die kämpferische Leistung am Ende nicht belohnen. Zwar gewannen die Mamos das Viertel mit 18:17, mussten sich aber mit 57:59 geschlagen geben.

 

Es spielten: Anton Keller, Max Langohr, Savino Marotta, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, und Berkay Adali.

Ein paar Schwächen zu viel.

Unsere U14 hatte am letzten Sonntag die Mannschaft der BSG Ludwigsburg zu Gast. Unser Team wollte an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und ging schwungvoll ins Spiel. Aber auch der Gegner startete gut und so spielten zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Mit einem Rückstand von 17:22 gingen die Mamos ins zweite Viertel. In diesem Viertel verlor unsere Mannschaft komplett den Faden und die Gäste aus Ludwigsburg konnten den Vorsprung weiter ausbauen. Zur Halbzeit hatte unser Team bei einem Zwischenstand von 26:40 einen 14 Punkte Rückstand.

 

Die Pause nutzten die Mamos für taktische Änderungen und um sich wieder neu auf das Spiel einzustellen. Den besseren Start ins dritte Viertel erwischten dann auch unsere Jungs und durch einen 11:0 Lauf waren die Mamos bis auf 3 Punkte wieder an Ludwigsburg dran. Durch einige Schwächen von der Freiwurflinie ließ unsere Mannschaft den Gegner wieder ins Spiel kommen und so endete das dritte Viertel 15:15 Unentschieden. Im letzten Abschnitt ließen dann die Kräfte unseres Teams nach und der Rückstand vergrößerte sich von Minute zu Minute. Das Letzte Viertel gaben die Mamos mit 9:18 ab und verloren am Ende das Spiel etwas zu Hoch mit 50:73.

 

Es spielten: Savino Marotta, Anton Keller, Giuseppe Rollo, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, Yusa Askit, Mikail Atli, Berkay Adali und Max Langohr.

Erfolgreich gestartet.

Für unsere U14 ging es am letzten Samstag in der Vorrunde zum Auswärtsspiel nach Marbach. Wegen Verletzung- und krankheitsbedingten Ausfällen, konnte unser Trainerteam nur auf 6 gesunde Spieler zurückgreifen.

 

Unsere Mannschaft ließ sich aber davon nicht beeindrucken und konnte von Beginn an gut mithalten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Erst in der Schlussphase des ersten Viertels konnten die Mamos einen 3 Punkte Vorsprung herausspielen. Mit einer 20:17 Führung ging es ins nächste Viertel, was unser Team verschlief und die Heimmannschaft das Spiel drehen konnte. Bis zur Halbzeit hatte unsere Mannschaft beim Stand von 31:28 dann einen 3 Punkte Rückstand. Anscheinend war aber die völlig überraschende Disqualifizierung unseres Trainers kurz vor der Halbzeit der Weckruf für unser Team. Denn nach der Pause kam unser Team wieder schnell zu eigenen Punkten und konnte den Rückstand auf einen Punkt verringern. Mit einen Zwischenstand von 39:38 ging es ins letzte Viertel. Das letzte Viertel gehörte dann ganz den Mamos. Der Gegner hatte gegen das schnelle Angriffsspiel unserer Mannschaft nichts mehr entgegenzusetzen. Mit 20:4 entschieden die Mamos das Viertel für sich und gewannen am Ende klar mit 58:43.

 

Sehr zufrieden war unser Trainerteam mit der gezeigten Leistung und der mannschaftlichen Geschlossenheit. Darauf lässt sich aufbauen und für die nächsten Spiele hoffen.

 

Es spielten: Anton Keller, Harun Tiras, Ben Essig, Yusa Askit, Max Langohr, und Felix Jocham.