Klarer Sieg zum Ende der Saison

Unsere U14 empfing am letzten Samstag in der heimischen Wasenhalle den BSG Ludwigsburg. Für unsere Mannschaft ging es darum, den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.

 

Und so begann unsere Mannschaft gleich den Gegner unter Druck zu setzen. Nach 4 Minuten führten unsere Jungs schon mit 11:0 und ließen keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel für sich entscheiden möchte. Auch die Änderung der Spielweise des Gegners auf „Full-Court-Press“ versetzte unsere Jungs nur kurz unter Druck. Mit 19:12 konnten die Mamos das erste Viertel für sich entscheiden.

 

Im zweiten Viertel konnten unsere Jungs den Druck auf den Gegner nicht mehr so hochhalten und musste in der 16 Spielminute den Ausgleich zum 32:32 hinnehmen. Danach fand aber unsere Mannschaft wieder zur alten Stärke und konnte noch bis zur Halbzeit einen Vorsprung von 10 Punkten zum 46:36 herausspielen.

 

Nach der Pause ließ unsere Mannschaft nicht nach und hatte wenig Mühe mit Spiel und Gegner. Die Mamos entschieden das dritte Viertel mit 20:16 für sich und führten vor dem letzten Spielabschnitt mit 66:52.

 

Im letzten Viertel wechselte das Trainerteam die Mannschaft ständig durch, um jedem Spieler noch mal Spielzeit zu geben. Die Wechsel hatten aber keine Auswirkung auf den Spielfluss unserer Mannschaft und so konnten unsere Jungs am Ende einen klaren 82:66 Sieg feiern. Durch diesen Sieg beendet unsere U14 die Saison 2017/18 in der Bezirksliga 2 als Tabellendritter sehr erfolgreich.

 

Es spielten: Anton, Amin, Christian, Daniel A., Daniel B., Jannik, Johannes, Marcel, Moritz, Pasquale und Tyrese.

Ausser Spesen nichts gewesen...!

Enttäuschte Gruppe in Nürtingen.

 

Unsere U14 machte sich am Samstag den 24.03.2018 auf den Weg nach Nürtingen. Leider konnte man sich nicht mit dem Gegner messen, da keine gegnerische Mannschaft anzutreffen war. Schade.......

Chance auf Platz 2 gewahrt

Für unsere U14 ging es am letzten Samstag zur SG Weinstadt. Um noch eine Chance auf Platz 2 der Tabelle zu haben, durfte man das Spiel nicht verlieren.

 

Da die für das Spiel angesetzten Schiedsrichter nicht anwesend waren, suchte man nach einer Lösung und fand diese unter den Zuschauern. Ein lizenzierter Schiedsrichter war bereit das Spiel zu leiten und so konnte das Spiel mit einer 30-minütigen Verspätung angepfiffen werden.

 

Unsere Mannschaft ließ sich aber durch diese Verzögerung nicht beeindrucken und begann das Spiel schwungvoll. Nach drei Minuten führte man schon mit 0:8 und hielt diesen Vorsprung auch bis zum Ende des Viertels. Das erste Viertel endete mit 6:14 für die Mamos.

 

Im zweiten Viertel konnten unsere Jungs den Vorsprung ausbauen und auch von der Freiwurflinie (4 von 6) zeigte man diesmal eine verbesserte Leistung. Zwischenzeitlich führte man mit 13:29 und hatte das Spiel und Gegner komplett im Griff. Mit einem komfortablen Vorsprung von 17:34 ging es in die Pause.

 

Im dritten Viertel konnte unsere Mannschaft das hohe Tempo der ersten Hälfte nicht mehr gehen und musste den Gegner besser ins Spiel kommen lassen. Man verwaltete jetzt den Vorsprung und obwohl man das Viertel mit 13:12 abgeben musste, führte man noch mit 30:46.

 

Im letzten Viertel änderte das Trainerteam das Spielsystem und durch eine defensivere Ausrichtung ließ man bei eigenen 17 Punkten nur noch 9 Punkte zu und kam so zu einem ungefährdeten 39:63 Sieg.

 

Durch diesen Sieg erhöht man den Druck auf den dritt- und zweitplatzierten in der Tabelle der Bezirksliga 2. Beiden haben erst 3 Spiele verloren und so hoffen unsere Jungs der U14 auf einen Ausrutscher beider Mannschaften in den nächsten Spielen.

 

Es spielten: Anton, Daniel A., Daniel B., Julian, Johannes, Luis, Maurice, Marcel, Moritz, Roman und Tyrese.

Großer Kampf wird belohnt!

Um sich vielleicht doch noch für das Final Four qualifizieren zu können, mussten unsere Jungs der U14 am letzten Samstag beim BBC Stuttgart unbedingt gewinnen.

 

Unsere Mannschaft wollte daher von Anfang an den Gegner unter Druck zu setzen. Dies gelang auch recht gut und so führte man nach 4 Minuten mit 2:6 und nach 9 Minuten mit 4:14. Das erste Viertel endete mit 8:14 für die Mamos.

 

Zum Anfang des zweiten Viertels hatten unsere Jungs eine kleinere schwächere Phase und so kam der Gegner etwas besser ins Spiel. Der Gegner konnte in der 13 Minute den Rückstand auf drei Punkte verkürzen und in Minute 18 sogar auf 21:21 ausgleichen. Bis zur Halbzeit konnten unsere Jungs noch mal einen kleinen Vorsprung herausarbeiten und führte mit 23:26.

 

Aufgrund des knappen Rückstandes setzte der Gegner im dritten Viertel auf eine aggressivere, manchmal grenzwertige harte Gangart. Unsere Jungs stemmten sich aber mit fairen Mitteln dagegen und hielten den knappen Vorsprung. Das dritte Viertel konnte man mit 10:11 für sich entscheiden und so führten unsere Jungs vor dem letzten Viertel mit 33:37.

 

Im letzten Viertel wechselte die Führung hin und her und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für unsere Mannschaft. Am Ende konnte man aufgrund einer großen kämpferischen Leistung das Spiel mit 47:49 für sich entscheiden.

 

Zwar kann man sich durch diesen Sieg in der Tabelle nicht verbessern, aber man hält den BBC Stuttgart auf Abstand und setzt den Tabellen dritten BG Remseck unter Druck.

 

Es spielten: Anton, Armin, Christian, Daniel A., Daniel B., Jannik, Johannes, Maurice, Mike, Moritz, Roman und Tyrese.

Anfangsphase verschlafen

Nachdem man vor einer Woche das Spiel beim BG Remseck mit 70:44 und somit den zweiten Tabellenplatz verloren hatte, wollten unsere Jungs der U14 es diesmal besser machen. So reiste man letzten Samstag zuversichtlich zum BSG Basket Ludwigsburg 3.

 

Aber das Spiel begann nicht wie erwartet. Unsere Jungs verschliefen komplett die Anfangsphase und erst beim Stand von 11:0 nach 5 Minuten kam man zu den ersten Punkten. Diesen Rückstand konnten die Mamos im Verlauf des ersten Viertels nicht mehr wegmachen und so Stand es nach dem ersten Viertel 26: 8 für Ludwigsburg

 

Im zweiten Viertel wurde es leider auch nicht besser. Aufgrund sechs vergebenen Freiwürfen und einer hohen Fehlwurfquote aus dem Feld wurde der Rückstand immer größer. Erst kurz vor der Pause kamen unsere Jungs besser ins Spiel und kamen zu mehreren Punkten. Bei einem Halbzeitstand von 48:24 hatte man aber doch einen hohen Rückstand.

 

Während der Pause fand unser Trainerteam beruhigende Worte und bauten die jungen Mamos wieder auf. Gestärkt und mit neuer Zuversicht kamen die Spieler auf Feld zurück und spielten jetzt so wie man es sich vor dem Spiel vorgenommen hatte.

Durch eine starke defensive Leistung, konnte man das dritte Viertel mit 11:10 ausgeglichen gestalten. Auch im letzten Viertel (22:21) spielten unsere Jungs mit dem Gegner auf Augenhöhe. Aufgrund der verschlafenen ersten Hälfte mussten sich unsere Jungs am Ende aber mit 81:55 geschlagen geben.

 

Mit jetzt einem ausgeglichenen Verhältnis von 4 Siegen und 4 Niederlagen steht unsere U14 derzeit auf dem 4 Tabellenplatz der Bezirksliga 2. Um sich vielleicht doch noch für das
Final Four qualifizieren zu können, muss im nächsten Spiel am 24.02.2018 beim BBC Stuttgart unbedingt gewonnen werden

 

Es spielten: Daniel A., Jannik, Johannes, Julian, Luis H., Luis S., Marcel, Moritz, Mike, Roman, Tyrese

Großer Kampf im Spitzenspiel

Am Sonntag den 28.01.2018 Uhr traf unsere U14 in der heimischen Wasenhalle auf den TSV Kupferzell. Beide Mannschaften standen mit 4 Siegen und nur einer Niederlage an der Tabellenspitze der Bezirksliga 2. Die Spieler der Mamos hatten sich viel vorgenommen und wollten die Niederlage von 45:64 aus dem Hinspiel vergessen zu machen.

 

In den ersten Minuten tastenden sich beide Mannschaften ab und auf beiden Seiten bestimmte die Defensive das Spiel. Ab der 4 Minute fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten 10 Punkte in Folge erzielen. Nach einer Auszeit und einer Änderung in der Spielerzuordnung kamen unsere Jungs selbst zu 7 Punkten ohne generischen Erfolg und konnten auf 11:14 verkürzen. Zum Ende des ersten Viertels stand es dann nur noch 15:16.

 

Im zweiten Viertel konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen obwohl es Phasen gab bei denen jeweils eine Mannschaft mehrere Punkte in Folge erzielen konnte. Die Mamos konnten das weite Viertel mit 21:18 für sich entscheiden und so führte man zu Halbzeit mit 36:34.

 

Nach der Pause konnten unsere Jungs mit hohem kämpferischen Einsatz das Spiel ausgeglichen gestalten. Wobei sich allmählich das Fehlen unseres etatmäßigen Centers bemerkbar machte. Beim Stand von 42:44 übernahmen die Gäste wieder die Führung und konnten sich zum Ende des dritten Viertels einen 5 Punkte Vorsprung herausarbeiten. Vor dem letzten Viertel stand es dann 47:52.

 

Lautstark angetrieben von den anwesenden Zuschauern und aufgrund einer mannschaftlichen Geschlossenheit konnten unsere Jungs noch mal auf 56:58 verkürzen. Ab der 32ten Minute schwanden dann aber die Kräfte und die eigene Fehlerquote erhöhte sich. Man hatte jetzt gegen die robustere Spielart des Gegners nichts mehr dagegen zusetzten und so konnte der Gegner auf 56:69 davonziehen.

Am Ende stand dann mit 60:76 eine etwas zu hohe Niederlage zu buche.

 

Trotz dieser Niederlage steht man mit 4 Siegen aus 6 Spielen und einer positiven Korbdifferenz von +44 auf Platz zwei der Tabelle. Die kämpferische Einstellung und die mannschaftliche Geschlossenheit machen Mut für die nächsten Spiele.

 

Es spielten: Anton, Daniel A., Finn, Julian, Johannes, Luis H.,

Luis S., Moritz, Pasquale, Roman, Tyrese,

Kampf mit unglücklichem Ende

Im dritten Spiel mussten sich die Mamos mit einem körperlich und technisch mindestens gleichwertigen Gegner messen. Nachdem ersten beiden Spielen hätte man eigentlich selbstbewusst in die Partie starten müssen, doch tat man sich schwer den Gegner in der ersten Hälfte vom Korb fern zu halten. Nachdem dann die ersten Korbleger in der Offensive verlegt wurden, hatte man das Gefühl, dass das Selbstvertrauen komplett verschwand. Zwar konnte das erste Viertel, das mit 22:14 verloren wurde, noch recht knapp gestalten, jedoch wurden die Korbleger im zweiten Viertel immer häufiger verlegt. Durch die vielen vergebenen Chancen verpasste man es das Spiel knapp zu halten und das Spiel ging mit einem 38:20 Rückstand in die Halbzeit.


In der zweiten Halbzeit war man dann drauf und dran sich wieder heran zu kämpfen. Jedoch sorgten einige unglückliche Entscheidungen des Unparteiischen dafür, dass sowohl das Selbstvertrauen als auch die erfolgreichsten Punktesammler auf der Bank Platz nahmen. Zwar gewann man das dritte Viertel und hatte sich zum Start des vierten Viertels auf 42:31 ran gekämpft, aber am Ende hatte man den Kampf aufgegeben.


Nachdem die Debütanten bei den Mamos schon in der ersten Halbzeit ihre ersten Minuten sahen, bekamen sie am Ende erneut die Chance sich zu beweisen. Jedoch war zu der Zeit das Spiel schon verloren. Das Spiel endete letztendlich mit 64:45, jedoch fällt das Ergebnis höher aus als es das Spiel hergab.
 

Es spielten:
Daniel A. (18 Pkt.), Daniel B. (4), Johannes (9, 1 Dreier) Mike (Debütant), Finn (3), Moritz (5), Roman (6), Julian und Amin (Debütant)

Ungefährdeter Sieg im zweiten Spiel

Auch beim zweiten Spiel zeigte unsere U14 ihre ganze Klasse. Gegen ein von Anfang an Unterlegenen Gegner aus Weinstadt zeigt man in der kompletten ersten Halbzeit wozu man defensiv in der Lage ist und hielt den Gegner bei 12 Punkten. Offensiv konnte so viel durchgewechselt werden und die Last auf mehreren Schultern verteilt werden.
Insbesondere bei den Fastbreaks zeigten die Mamos wie gut das Zusammenspiel funktionieren kann. Dadurch erspielten sich die Mamos eine Halbzeit Führung mit 41:12. In der zweiten Halbzeit ließ man dann defensiv deutlich nach ohne aber dabei den Gegner näher als 15 Punkte ran kommen zu lassen.
So ergab sich zum Ende des dritten Viertels eine Führung von 67:35. Das letzte Viertel verkam dann zur sogenannten Garbage Time und man beendete das Spiel mit dem Punktestand von 79:50. Ein großes Lob hatten die Trainer insbesondere für die Bankspieler, die sich besonders unter Beweis gestellt haben. So feierten die Mamos ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel in der Bezirksliga.
 

Es spielten:
Daniel A (10 Pkt.), Daniel B. (11), Johannes (5), Pasquale (8), Maurice, Finn (6), Moritz (10), Roman (6), Julian (15), Jannik (8) und Marcel

Defensiver Auftakt in die Bezirksliga

Im ersten Spiel der Bezirksliga mussten die Mamos ohne echten Aufbauspieler auskommen. Beim Heimspiel gegen BBC Stuttgart zeigten die Jungs offensiv eine durchwachsene Leistung, standen in der Defensive stets sicher. Dadurch erarbeitete sich die Mannschaft eine 11:8 Führung zum ersten Viertel.
Auch im zweiten Viertel blieb das Spiel ein Lowscoring Game da die Truppe viele einfache Korbleger vergab und viele kleine Fehler machte. Da man Defensiv aber stark agierte baute man die Führung zur Halbzeit auf 21:12 aus. Im dritten Viertel hat man es geschafft seine Fehler zu minimieren und die Würfe etwas besser zu treffen. So war das Spiel nach dem dritten Viertel beim Punktestand von 43:20 entschieden.
Im letzten Viertel lies man es dann wieder etwas langsamer angehen, sodass das Spiel mit 52:28 endete und die Mamos mit einem ungefährdeten Sieg in die Bezirksliga startete.

 

Es spielten:

Daniel B. (25), Johannes (10), Finn, Anton, Roman (2), Julian (10), Jannik (2), Luis S. (3) und Marcel

Niederlage nach Showdown um die Landesliga

Beim Showdown um die Landesliga spielten die Mamos Zuhause gegen die BG Tamm/Bietigheim die nur ganz knapp in der Oberligaquali scheiterten. Im Wissen technisch unterlegen zu sein war man gewillt, alles was man hat, in dieses Spiel zu legen. und das Team schaffte es sogar mit großem Kampf das Spiel lange knapp zu halten. Da man sich im ersten Viertel noch schwer gegen die Ganzfeldpresse tat und dadurch viele Turnover produzierte endete das erste Viertel mit 14:22. Im zweiten Viertel kämpfte man sich nach und nach wieder heran und brachte den Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Die vielen Fehler ermöglichten es dem Gegner aber mit einem 29:39 in die Halbzeitpause zu gehen. Das dritte Viertel verlief dann wieder ähnlich wie das erste, sodass der Gegner mit einem 39:53 in das letzte Viertel ging. Im letzten Viertel schien es dann so als hätten sich die Mamos aufgegeben sodass der Gegner auf 30 Punkte davonzog. Nach einer Auszeit und der Ansage immer bis zum bitteren Ende weiter zu kämpfen schafften es die Jungs defensiv ein paar Stops zu holen und vorne zu punkten. So kämpften sich die Jungs am Ende noch einmal heran und das Spiel endete 55:74. Trotz der Niederlage war man Stolz da man sich nie Aufgab und den Gegner fast zur Verzweiflung bracht. Mit einer Bilanz von 4 Siegen zu 1 Niederlage hat man sich nach der Vorrunde für die Bezirksliga qualifiziert.

 

Es spielten:

Daniel A (10), Daniel B. (21), Johannes (3), Finn (2), Luis H. (2), Moritz (4), Anton, Roman, Julian (5), Jannik (8) und Luis S.

Auswärtssieg in Backnang

Beim Auswärtsspiel in Backnang musste das Team etwas Ersatzgeschwächt antreten. während das erste Viertel noch etwas ausgeglichen war (10:15) zog man defensiv im zweiten Viertel etwas an. So konnten sich die Jungs zur Halbzeit auf 15:29 absetzen. Trotz der vielen verlegten Korbleger konnte man den Vorsprung sogar ausbauen sodass es mit einem 23:49 in den letzten Spielabschnitt ging. Im letzten Viertel ließ man es dann wieder etwas ruhiger angehen sodass das Spiel mit 29:57 endete.

 

Es spielten:

Daniel A. (11), Pasquale, Maurice (2), Finn (13), Luis H.(9), Moritz (8), Julian (2), Amin (2), Jannik (3), Luis S. (7) und Marcel

Lockerer Heimsieg gegen Fellbach

Im zweiten Spiel der Vorrunde hatten die Mamos keinerlei Probleme gegen den überforderten Gegner SV Fellbach2. Während die Mamos im ersten Viertel noch Ernst machten und dieses Viertel mit 21:0 für sich entschieden, nahmen sie fortan das Tempo und die Intensität heraus. So konnte der Gast, der teilweise mit Anfängern auflief, ihre ersten Punkte verbuchen, sodass es mit einem 34:3 in die Halbzeit ging. Auch in der zweiten Halbzeit ließ man es weiterhin locker angehen und ging mit einem 52:9 in das letzte Viertel. Am Ende war es ein ungefährdeter 70:11 Sieg für die Mamos.
 

Es spielten:

Daniel A. (12Pkt.), Daniel B. (19), Johannes (6), Finn (8), Moritz (9), Roman (6), Jannik (2) Luis S. (8)

Mamos gewinnen in Neckarsulm

Zum ersten Spiel der U14m Vorrunde Gruppe B reisten die Mamos nach Neckarsulm. Obwohl die Mamos trotz Verkehrsproblemen rechtzeitig in der Sulmhalle ankamen, wurde das Spiel mit einer 15-minütiger Verspätung begonnen, da das Spiel im Voraus etwas länger dauerte.

Als das Spiel begann, haben die Mamos sofort die Kontrolle über das Spiel übernommen und gingen schnell mit 4:12 Führung. Mit der Führung im Rücken nahm wohl auch die Intensität sowohl offensiv als auch defensiv ab und die NSU Lions konnten auf 10:12 nach 10 Minuten verkürzen. Selbst zu Beginn des zweiten Viertels wollte die Intensität nicht zurückkommen, sodass die Neckarsulmer sogar mit 15:12 in Führung gingen und Trainer Qasim Bokhari erstmals eine Auszeit nehmen musste. In dieser wurde Angesprochen, dass man defensiv und offensiv weiterhin aggressiv sein muss. Daraufhin wurde die Führung zur Halbzeit zurückgeholt (17:28)

Auch nach der Halbzeit blieb man Aggressiv und so wurde die Führung zum Ende des dritten Viertels auf 21:40 ausgebaut. Am Ende haben die Mamos wieder etwas nachgelassen, jedoch ist das Spiel nicht mehr spannend geworden. So fuhren die Mamos eine 31:48 Sieg ein und können so mit Selbstbewusstsein ins nächste Spiel gehen.

 

Es spielten:

Daniel Abraha(8), Luis Hufendiek(8), Daniel Bauer(8), Roman Keller(6), Julian Menschik(4), Moritz Jocham(4), Luis Schulte(2), Jannik Sanden(2), Anton Keller(2), Finn Luis Götten(2), Johannes Bauer(2) und Marvin Lang