Spielberichte der U14

Kein Glück gegen Gerlingen

Am Sonntag, den 08.03.2020 trat unsere U14 zum Abendspiel (18:30 Uhr) beim KSG Gerlingen an. Nach dem knappen Sieg mit einem Punkt vor drei Wochen, erwartete unser Team ein spannendes und kampfbetontes Spiel. Die anwesenden Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden.

 

Die Heimmannschaft aus Gerlingen war gut auf unser Team eingestellt und so fanden die Mamos nur schlecht ins Spiel. Aufgrund einiger zweifelhafter Entscheidungen der Schiedsrichter war unser Team schnell mit Fouls belastet und so musste unser Trainerteam schon auf die Foulbelastung reagieren. Die Mamos konnten nicht in der gewohnten Aufstellung spielen und kamen durch einen 10:0 Lauf des Gegners in Rückstand. Unsere Mannschaft bekam das Spiel nicht in den Griff und verlor das erste Viertel mit 24:9. Auch zu Beginn des zweiten Viertels lief bei unserem Team wenig zusammen und die Mamos gerieten weiter in Rückstand. Erst während einer Auszeit konnte unser Trainerteam positiv auf unsere Mannschaft einwirken und nach taktischen Umstellungen lief es dann besser. Die Mamos konnten jetzt die eigenen Angriffe mit Punkten abschließen und den Rückstand verringern. Auch das zweite Viertel gab unsere Mannschaft mit 23:10 ab und ging mit einem Rückstand von 47:19 in die Pause.

 

Im dritten Viertel kamen die Mamos dann besser ins Spiel und zeigten das gewohnte druckvolle Offense-Spiel. Unsere Mannschaft fand den Weg zum Korb und konnte den Rückstand Punkt um Punkt aufholen. Da aber unser Team etwas schläfrig in der Defence war, kam auch der Gegner immer wieder zu Punkten und die Mamos gewannen das dritte Viertel nur mit 16:10. Mit einem Zwischenstand von 57:35 ging es in die letzten 10 Minuten. Durch einen 13:0 Lauf, Mitte des letzten Viertels kamen die Mamos bis auf 10 Punkte an den Gegner heran und hatten sogar die Chance den Rückstand noch weiter zu verringern. Aber durch einige Foul Entscheidungen der Schiedsrichter, welche nur gegen unsere Mannschaft entschieden wurden, konnten der Rückstand nicht mehr entscheidend verringert werden. Die Mamos gewannen das letzte Viertel zwar mit 21:14, verloren aber das Spiel am Ende mit 71:56. Sichtlich enttäuscht, aber Stolz auf die Leistung gerade in der zweiten Halbzeit, verließen die Mamos unter dem Beifall der mitgereisten Eltern das Spielfeld.

 

Es spielten: Anton Keller, Mikail Atli, Filippo Di Marca, Felix Jocham, Max Langohr, Guiseppe Rollo, Yusuf Cakmak und Harun Tiras.

Chancenlos!!

Am letzten Samstag hatte in der heimischen Wassenhalle, unsere U14 den verlustpunktfreien Tabellenführer der Bezirksliga, den MTV Stuttgart zu Gast. Unterstützt wurde unsere U14 von Spielern der U12. Schon zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass die Gastmannschaft eher aus Spielern für die Landesliga als aus Spielern einer Bezirksligamannschaft besteht. Zwar versuchte unser Team durch eingeübte Spielzüge den Weg zum gegnerischen Korb zu finden, aber gegen die körperliche Überlegenheit des Gegners hatte unsere Mannschaft wenig entgegenzusetzen. Das erste Viertel verloren die Mamos mit 13:32. Im zweiten Viertel kam unser Team etwas besser ins Spiel und konnte mehrmals die gegnerischen Angriffe stoppen. Man zeigte Stärken an der Freiwurflinie und auch das Zusammenspiel klappte besser. Aber auch das zweite Viertel gaben die Mamos mit 11:25 ab und so ging es mit einem Zwischenstand von 24:57 in die Pause. Im dritten Viertel spielte dann nur noch die Mannschaft aus Stuttgart. Unsere U14 bekam das Spiel und den Gegner nicht mehr in den Griff und geriet mehr und mehr in Rückstand. Unser noch junges Team verlor das dritte Viertel mit 3:30 und lag vor den letzten 10 Minuten mit 27:87 zurück. Im letzten Viertel zeigten die Mamos noch mal Moral und konnten noch einige eigene Angriffe erfolgreich abschließen. Zum Ende des Spiels zeigten sich bei unserer U14 die ersten konditionellen Schwächen und so gaben die Mamos das letzte Viertel mit 10:44 ab. Unserer Mannschaft und dem Trainerteam war schon vor dem Spiel klar, dass man das den Court nicht als Gewinner verlassen würde. Daher konnte man mit der phasenweisen gezeigten Leistung, aber nicht mit dem hohen Ergebnis von 37:111 zufrieden sein. Etwas erfreuliches gab es vor dem Spiel. Mit einem neuen Satz Trikots präsentierte sich unsere U14. Gesponsert wurden die Trikots von der Fa. Andreas Keller – Fenster- und Türenbau GmbH aus Pleidelsheim. Unser Team hat jetzt 14 Tage Pause und im nächsten Spiel läuft es bestimmt wieder besser.

Es spielten: Berkay Adali, Anton Keller, Ben Essig, Filippo Di Marca, Felix Jocham, Max Langohr, Guiseppe Rollo, Yusuf Cakmak, Savino Marotta und Harun Tiras.

Hart erkämpfter Sieg

In der heimischen Wasenhalle empfing unser U14 am letzten Sonntag die Mannschaft des KSG Gerlingen. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Beide Teams gaben keinen Ball verloren und standen gut in der Defence. Das erste Viertel gaben die Mamos mit 14:16 ab. Das zweite Viertel verlief wie das erste. Jeder Korberfolg musste von beiden Mannschaften schwer erkämpft werden. Am Ende entschieden nur Kleinigkeiten und unsere Mannschaft musste auch das zweite Viertel mit 18:19 abgegeben. Bei einem Halbzeitstand von 32:35 war für unsere Team aber noch alles drin. Durch einen 6:0 Lauf zu Beginn des dritten Viertels gingen die Mamos erstmals in Führung. Aber auch der Gegner aus Gerlingen wollte sich noch nicht geschlagen geben und erzielte wieder die Führung. In den nächsten Minuten wechselte die Führung, ohne dass sich ein Team wieder etwas absetzen konnte. Erst kurz vor Ende des dritten Viertel, quasi mit der Sirene konnte unsere Mannschaft einen Vorsprung herausspielen. Die Mamos gewannen das Viertel mit 20:11 und führten vor den letzten 10 Minuten mit 52:46. Im letzten Viertel verlor unser Team den Zugriff auf das Spiel und den Gegner. Punkt um Punkt konnte der Gegner den Rückstand verringern. Unser Team konnte den körperlichen Vorteil der Mannschaft aus Gerlingen nur noch durch Einsatzwillen ausgleichen. Zwar zeigte der Gegner Schwächen von der Freiwurflinie, konnte aber in der 36ten Spielminute wieder in Führung gehen. Durch eine Auszeit stoppte unser Trainerteam den guten Lauf des Gegners und besprach mit unserem Team die nächsten Spielzüge. Gestärkt kamen die Mamos aus der Auszeit und konnten auf 60:61 verkürzen. Mit dem letzten Angriff, 9 Sekunden vor Schluss, schaffte unser Team dann den viel umjubelten Korberfolg und ging wieder in Führung. In den letzten Sekunden des Spiels konnte der Gegner nicht mehr zurückschlagen und so gewannen die Mamos ein hart umkämpftes Spiel mit 62:61. Durch diesen Sieg hält unsere U14 Anschluss an den zweiten Tabellenplatz, der zur Teilnahme am FinalFour berechtigt.

 

Es spielten: Giuseppe Rollo, Ben Essig, Filippo Di Marca, Felix Jocham, Harun Tiras, Savino Marotta, Berkay Adali und Max Langohr.

Erfolgreich ins neue Jahr

Am Samstag, den 11.01.2020 hatte unser U14 in der heimischen Wasenhalle die Mannschaft der BG Tamm/Bietigheim zu Gast. Unsere Jungs hatte sich viel vorgenommen und wollten sich für die unnötige Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Doch die Anfangsphase verschliefen die Mamos komplett und lagen nach 5 Minuten mit 2:15 zurück. Erst eine Auszeit brachte die Ruhe ins Freiberger Offence-Spiel und so konnte unsere Mannschaft bis zum Ende des ersten Viertels noch auf 12:19 verkürzen. Im zweiten Viertel kam unser Team dann richtig ins laufen und erzielte Punkt um Punkt. In der Defence zeigte man jetzt die nötige Aggressivität und ließ nur noch wenig vom Gegner zu. Das zweite Viertel gewann unser Team mit 19:8 und konnte mit einer Führung von 31:27 in die Halbzeit gehen. Nach der Pause kamen die Mamos besser ins Spiel zurück und spielten druckvoll nach vorne. Durch starkes Pressing zwang unser Team den Gegner zu Fehlern und kam so zu schnellen Punkten. Das dritte Viertel konnten die Mamos mit 17:9 für sich entscheiden und bauten die Führung auf 12 Punkte aus. In den letzten 10 Minuten versuchte der Gegner noch mal Zugriff auf das Spiel zu bekommen und da unsere Mannschaft den Druck nicht mehr weiter hochhalten konnte, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Aber diese schwächere Phase überstand unser Team und konnte das letzte Viertel mit 12:10 für sich entscheiden. Am Ende gewannen die Mamos aufgrund einer starken Mannschaftleistung das Spiel mit 60:46 und starteten erfolgreich ins neue Jahr.

 

Es spielten: Anton Keller, Giuseppe Rollo, Ben Essig, Mikail Atli, Felix Jocham, Harun Tiras, Savino Marotta, Berkay Adali und Max Langohr.

Beeindruckendes Spiel gegen Steinenbronn.

Zum Letzten Spiel in diesem Jahr, hatte unsere U14 die Mannschaft des TSV Steinenbronn zu Gast. Schon vor dem Spiel bekam unser Trainer einige graue Haare, denn kurz vor Spielbeginn meldeten sich gleich mehrere Spieler krank und so bestand unser Team nur noch aus 5 gesunden Spielern. Doch ungeachtet dieses Umstandes, kam unser Team gut ins Spiel und schnell zu den ersten Punkten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und die Mamos entschieden das erste Viertel mit 15:14 für sich. Im zweiten Viertel verstärkten die Mamos die Defence und konnten so den Gegner mehrfach vom eigenen Korb weghalten. Kurz vor der Pause schaffte unsere Mannschaft einen 8:0 Lauf und ging mit einer 33:24 Führung in die Pause.

 

Im dritten Viertel konnte unser Team den Druck auf den Gegner nicht weiter hochhalten und um ein paar Körner zu sparen schaltete man einen Gang zurück. Durch taktische Umstellungen konnten die Mamos noch einen 8 Punkte Vorsprung halten und führten vor dem letzten Viertel mit 44:36. Zu Beginn der letzten 10 Minuten schaffte unser Team durch schnelles Offensivspiel einen 10:2 Lauf und baute die Führung aus. Doch ab der 35 Spielminute merkte man unserem Team an, dass die Beine langsam schwer wurden und so konnte der Gast aus Steinenbronn den Vorsprung wieder verringern.

 

Nach gelungenen Aktionen puschte sich unsere Mannschaft gegenseitig hoch und schaffte es so, das letzte Viertel noch mit 17:17 ausgeglichen zu gestalten. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Mamos das Spiel mit 61:53 und verabschiedeten sich in die Winterpause. Am 11.01.2020 beginnt unsere U14 mit einem Heimspiel gegen die BG Tamm/Bietigheim ins neue Jahr.

 

Es spielten: Savino Marotta, Anton Keller, Ben Essig, Max Langohr und Felix Jocham.

Nichts zu holen gegen Kupferzell.

Am letzten Samstag hatte unsere U14 die Mannschaft des TSV Kupferzell zu Gast. Gegen einen erwartet starken Gegner konnte unser Team im ersten Viertel gut mithalten und hielt den Rückstand in Grenzen. Mit schnellen Offencespiel kamen die Mamos immer wieder zu Punkten und gaben das erste Viertel nur mit 14:22 ab. Im zweiten Viertel verstärkten beide Mannschaft die Defence und so entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Punkten. Auch das zweite Viertel gaben unsere Jungs mit 9:14 ab und lagen zur Pause mit 23:36 zurück.

 

Was in den ersten beiden Vierteln noch klappte, funktionierte im dritten Viertel gar nicht mehr. Was unser Team auch versuchte, der gegnerische Korb war wie vernagelt. Mit 0:21 musste unsere Mannschaft das dritte Viertel abgeben und hatte dadurch einen sehr großen Rückstand von 23:57. Zu Beginn des letzten Viertels kamen unser Jungs wieder zu Punkten und konnten das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Ein verletzungsbedingter Ausfall eines unserer Spieler brachte unsere Jungs etwas aus dem Tritt und so konnten die Mamos nicht weiter aufholen. Zwar gewannen die Mamos das letzte Viertel mit 15:12, aber mussten sich am Ende mit 38:69 geschlagen geben.

 

Es spielten: Anton Keller, Guiseppe Rollo, Ben Essig, Savino Marotta, Max Langohr, Berkay Adali, und Yusa Askit.

Trotz gutem Start gelingt kein Sieg.

Zum ersten Spiel in der Bezirksliga reiste unsere U14 zum Auswärtsspiel bei der BG Tamm Bietigheim 2. Unser Team startete konzentriert ins Spiel und kam schnell zu Punkten und konnte einen Vorsprung herausspielen. In der Offence lief es gut und in der Defence ließen unsere Jungs nur wenige Punkte zu. Mit 16:10 konnten die Mamos das erste Viertel gewinnen. Im zweiten Viertel kamen dann die Gastgeber besser ins Spiel und der Vorsprung schmolz zusammen. Bis zur Pause konnten die Mamos nicht mehr den hohen Druck auf den Gegner ausüben und so glich der zur Halbzeit aus. Mit 29:29 ging es in die Pause. Im dritten Viertel schenkten sich beide Mannschaften nichts und spielten sehr aggressiv in der Verteidigung. Zu Mitte des dritten Viertel verloren die Mamos den Zugriff auf das Spiel und die Gegner konnte davonziehen. Durch einen 0:10 Lauf kamen unsere Jungs in Rückstand und verloren das dritte Viertel mit 5:13. Mit einem Spielstand von 42:34 ging es ins letzte Viertel. In den letzten 10 Minuten lief es wieder besser und die Mamos versuchten den Rückstand wegzumachen. Unsere Mannschaft schaffte es noch mal näher an den Gegner heranzukommen, aber am Ende musste unser Team auch das letzte Viertel mit 15:12 abgeben. Unsere U14 verlor das Spiel am Ende etwas zu hoch mit 57:46.

 

Es spielten: Ben Essig, Max Langohr, Anton Keller, Harun Tiras, Felix Jocham, Guiseppe Rollo, Berkay Adali, Yusa Askit und Savino Marotta.

Qualifiziert für die Bezirksliga.

Zum Abschluss der Vorrunde musste unsere U14 Mannschaft zum Nachholspiel bei der Skizunft Kornwestheim. Um sich noch für die Bezirksliga zu qualifizieren, musste unser Team das Spiel unbedingt gewinnen. Unser Jungs begannen das Spiel sehr konzentriert und führten schnell mit 10:0. Auch wenn der Gegner zu Mitte des ersten Viertels auch zu Punkten kam, ließ unsere Mannschaft nicht nach und gewann das erste Viertel mit 20:12. Auch im zweiten Viertel zeigten die Mamos schnelles Offense-Spiel und gaben dem Gegner keine leichten Punkte. Das zweiten Viertel ging mit 17:12 an die Mamos und so führte unser Team zur Halbzeit mit 37:24. Im dritten Viertel zeigte unsere Mannschaft gute Defense und erzwang so mehrere Turnovers des Gegners. Gegen die schnelle Fastbreaks der Mamos hatte der Gegner nichts dagegenzusetzen. Mit 21:9 gewann unsere Mannschaft das dritte Viertel und führte vor den letzten 10 Minuten mit 58:33. Mit einer klaren Führung im Rücken ließen es unsere Jungs im letzten Viertel etwas ruhiger angehen ohne jedoch den Gegner ins Spiel kommen zu lassen. Unsere Mannschaft hatte das Spiel klar im Griff und kam durch gelungene Spielzüge immer wieder zu leichten Punkten. Mit 15:14 entschieden die Mamos das letzte Viertel für sich und gewannen am Ende das Spiel klar mit 73:47. Durch diesen Sieg konnte sich unser Team für die Bezirksliga qualifizieren. Ein toller Erfolg für unser noch junges Team.

 

Es spielten: Max Langohr, Anton Keller, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, Guiseppe Rollo, Berkay Adali und Yusa Askit

Leider reichen drei gute Viertel nicht.

In der heimischen Wasenhalle empfing unsere U14 am letzten Sonntag die Mannschaft der Neckarsulm Lions. Leider konnte unser Trainerteam nur auf 7 Spieler zurückgreifen. Beide Mannschaften begannen mit viel Schwung ins Spiel und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der Schlussphase des ersten Viertels zeigte der Gegner Schwächen von der Freiwurflinie und so konnten die Mamos das Viertel mit 14:12 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel ließ sich unser Team von der härteren Gangart des Gegners beeindrucken und fand nicht mehr den einfachen Weg zum Korb. Mit 9:19 gab unsere Mannschaft das zweite Viertel ab und lag zur Pause mit 23:31 hinten.

 

Durch taktische Änderungen kamen die Mamos im dritten Viertel besser mit dem Spiel des Gegners zurecht und konnten den Rückstand Punkt um Punkt verringern. Bis auf 3 Punkte kam unsere U14 heran und so ging es mit einem Zwischenstand von 39:42 in die letzten 10 Minuten. Im letzten Viertel drückten die Mamos weiter auf den Ausgleich und nur das fehlende Quäntchen Glück im Abschluss verhinderte, dass die Mamos sogar in Führung gingen. Leider konnte sich unser Team für die kämpferische Leistung am Ende nicht belohnen. Zwar gewannen die Mamos das Viertel mit 18:17, mussten sich aber mit 57:59 geschlagen geben.

 

Es spielten: Anton Keller, Max Langohr, Savino Marotta, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, und Berkay Adali.

Ein paar Schwächen zu viel.

Unsere U14 hatte am letzten Sonntag die Mannschaft der BSG Ludwigsburg zu Gast. Unser Team wollte an die gute Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und ging schwungvoll ins Spiel. Aber auch der Gegner startete gut und so spielten zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Mit einem Rückstand von 17:22 gingen die Mamos ins zweite Viertel. In diesem Viertel verlor unsere Mannschaft komplett den Faden und die Gäste aus Ludwigsburg konnten den Vorsprung weiter ausbauen. Zur Halbzeit hatte unser Team bei einem Zwischenstand von 26:40 einen 14 Punkte Rückstand.

 

Die Pause nutzten die Mamos für taktische Änderungen und um sich wieder neu auf das Spiel einzustellen. Den besseren Start ins dritte Viertel erwischten dann auch unsere Jungs und durch einen 11:0 Lauf waren die Mamos bis auf 3 Punkte wieder an Ludwigsburg dran. Durch einige Schwächen von der Freiwurflinie ließ unsere Mannschaft den Gegner wieder ins Spiel kommen und so endete das dritte Viertel 15:15 Unentschieden. Im letzten Abschnitt ließen dann die Kräfte unseres Teams nach und der Rückstand vergrößerte sich von Minute zu Minute. Das Letzte Viertel gaben die Mamos mit 9:18 ab und verloren am Ende das Spiel etwas zu Hoch mit 50:73.

 

Es spielten: Savino Marotta, Anton Keller, Giuseppe Rollo, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, Yusa Askit, Mikail Atli, Berkay Adali und Max Langohr.

Erfolgreich gestartet.

Für unsere U14 ging es am letzten Samstag in der Vorrunde zum Auswärtsspiel nach Marbach. Wegen Verletzung- und krankheitsbedingten Ausfällen, konnte unser Trainerteam nur auf 6 gesunde Spieler zurückgreifen.

 

Unsere Mannschaft ließ sich aber davon nicht beeindrucken und konnte von Beginn an gut mithalten. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Erst in der Schlussphase des ersten Viertels konnten die Mamos einen 3 Punkte Vorsprung herausspielen. Mit einer 20:17 Führung ging es ins nächste Viertel, was unser Team verschlief und die Heimmannschaft das Spiel drehen konnte. Bis zur Halbzeit hatte unsere Mannschaft beim Stand von 31:28 dann einen 3 Punkte Rückstand. Anscheinend war aber die völlig überraschende Disqualifizierung unseres Trainers kurz vor der Halbzeit der Weckruf für unser Team. Denn nach der Pause kam unser Team wieder schnell zu eigenen Punkten und konnte den Rückstand auf einen Punkt verringern. Mit einen Zwischenstand von 39:38 ging es ins letzte Viertel. Das letzte Viertel gehörte dann ganz den Mamos. Der Gegner hatte gegen das schnelle Angriffsspiel unserer Mannschaft nichts mehr entgegenzusetzen. Mit 20:4 entschieden die Mamos das Viertel für sich und gewannen am Ende klar mit 58:43.

 

Sehr zufrieden war unser Trainerteam mit der gezeigten Leistung und der mannschaftlichen Geschlossenheit. Darauf lässt sich aufbauen und für die nächsten Spiele hoffen.

 

Es spielten: Anton Keller, Harun Tiras, Ben Essig, Yusa Askit, Max Langohr, und Felix Jocham.