Spielberichte der U12

Zweiter Platz beim FinalFour

Am letzten Samstag reiste unsere U12 als Erster der Kreisliga A1 zum FinalFour nach Aalen. Am FinalFour nahmen ebenfalls die Mannschaften des BSG Aalen, TG Nürtingen und Schwäbisch Hall teil. Im Halbfinale trafen unsere Jungs auf die Mannschaft der TG Nürtingen. Aufgrund einer erschwerten Anreise hatten beide Mannschaft nur wenig Zeit sich auf das Spiel vorzubereiten, was man den beiden Teams auch im ersten Viertel anmerkte. Anscheinend waren beide Teams noch nicht richtig in der Halle angekommen. Unsere Mannschaft spielte zwar wieder das bekannte erfrischende Offense-Spiel, ließ aber in der Defence etwas an Konzentration vermissen. Die Mamos schafften im ersten Viertel zwar 26 Punkte, mussten aber 22 Punkte des Gegners hinnehmen. Ich zweiten Viertel waren unsere Jungs dann aber voll da und konnten den Vorsprung schnell weiter ausbauen. Mit einem Zwischenstand von 47:33 ging es in die Pause. Im dritten Viertel wechselte unser Trainerteam jetzt die Mannschaft öfters durch um den einzelnen Spielern längere Ruhepause zu geben. Es stand ja noch ein weiteres Spiel auf dem Programm. Durch die Wechsel konnten die Mamos das druckvolle Spiel nicht mehr weiterführen und der Gegner kam besser ins Spiel. Aber auch die jüngeren Spieler hielten gut dagegen und konnten überzeugen. Zwar gaben die Mamos das dritte Viertel mit 22:24 ab, hatten vor dem letzten Viertel noch einen 12 Punkte Vorsprung. Im letzten Viertel ließ unsere Mannschaft aber nichts mehr anbrennen. Mit konzentriertem Offense-Spiel gaben unsere Jungs dem Gegner keine Chancen mehr und gewannen das Viertel mit 20:13. Durch den 89:70 Erfolg standen die Mamos nun im späteren Endspiel um den Meistertitel der Kreisliga.

Während der drei stündigen Pause genoss unsere Mannschaft sowie die Trainer- und Elternschaft die Sonne und sammelten neue Kräfte bei einem Besuch in einer Pizzeria.

Zurück in der Halle verfolgte man noch das Spiel der beiden Mannschaften des BSG Aalen und der TG Nürtingen und bereitet sich auf das Finale gegen die TSG Schwäbisch Hall vor. Gegen die gleiche Mannschaft hatte man vor einer Woche noch in der regulären Saison gespielt und knapp verloren. Diesmal wollten es die Mamos besser machen und gingen druck- und schwungvoll ins Spiel. Aber auch der Gegner hatte sich auf unsere Jungs gut eingestellt. Daher entwickelte sich gleich ein hartumkämpftes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Unsere Jungs konnten das erste Viertel mit 16:13 für sich entscheiden und ließen sich auch im zweiten Viertel von der harten Gangart des Gegners nicht beeindrucken. Unterstützt von den zahlreichen Zuschauern konnten die Mamos die eigenen Angriffe mit Punkten abschließen und so den kleinen Vorsprung halten. Das zweite Viertel endete 19:19 unentschieden und so gingen die Mamos mit einer Führung von 35:32 in die Pause. Mitte des dritten Viertels und beim Spielstand von 39:33 für die Mamos begann wieder das gleiche Spiel wie schon eine Woche zuvor. Zum einen stellte die Mannschaft aus Schwäbisch Hall wieder auf die in der U12 verbotene Zonenverteidigung um und zum anderen begann der gegnerische Trainer jede Entscheidung mit den offiziellen zu diskutieren. Diese taktische (meisterliche)-Leistung hatte zur Folge, dass unsere Jungs erst eine Zeit brauchten um sich auf das neue Spiel einzustellen. Mit 10:23 gab unsere Mannschaft das dritte Viertel ab und hatte vor den letzten 10 Minuten bei einem Zwischenstand von 45:55 jetzt einen 10 Punkte Rückstand. Im letzten Viertel fanden unsere jungen Wilden ein gutes Mittel gegen die Spielweise der Mannschaft aus Schwäbisch Hall. Die Mamos schafften es, obwohl einige Spieler verletzungsbedingt und mit den Kräften am Ende nicht mehr voll mitspielen konnten, Punkt um Punkt aufholen. In der 37ten Spielminute war unsere Mannschaft sogar bis auf drei Punkte dran. Aber am Ende reichte die Kraft nicht mehr um das Spiel erfolgreich für zu beenden. Mit 61:68 verloren die Mamos das Spiel und dürfen sich über den Gewinn der Vizemeisterschaft in der Kreisliga Nordwürttemberg freuen.

 

Ein großes Dankeschön geht an die Zuschauer aus Aalen, die uns während unserer Spiele Lautstark unterstützt haben.

Es spielten: Anton Keller, Carl Riplinger, Harun Tiras, Ben Essig, Marcel Rauch, Max Langohr, und Felix Jocham.

Verloren und doch erfolgreich

Zum letzten Saisonspiel der Kreisliga A1 reiste unsere U12 zum Tabellenzweiten aus Schwäbisch Hall. In diesem Spiel wollte unser Team seine weiße Weste behalten und den 12ten Sieg im 12ten Spiel einfahren. Die Mamos begannen sehr konzentriert und zeigten ein erfrischendes Offense-Spiel. Aber auch in der Defence standen unsere Jungs gut und ließen vom Gegner wenig zu. Die Mamos erspielten sich schnell einen Vorsprung und gewannen das erste Viertel mit 19:9. Zu Beginn des zweiten Viertel lief es weiter gut für unsere Mannschaft. Man kam weiter zu Punkten und konnte den Gegner auf Abstand halten. Ab der 15ten Spielminute und beim Stand von 16:25 für die Mamos versuchte der gegnerische Trainer auf das Spiel und die Entscheidungen der Schiedsrichter Einfluss zu nehmen. Ständiges kommentieren und diskutieren von Schiedsrichter-entscheidungen blieb aber ohne Folgen. Nur unser Trainer bekam ein technisches Foul, da er sich auch zu einer Entscheidung geäußert hatte. Diese Diskussionen und Spielunterbrechungen brachte unser Team etwas aus dem Tritt und so konnte die Heimmannschaft das zweite Viertel mit 16:14 für sich entscheiden. Mit einem Zwischenstand von 25:33 für die Mamos ging es in die Pause.

Nach der Pause fing sich unser Team wieder und konnte den Vorsprung wieder erhöhen. Erst ein Wechsel im Spielsystem des Gegners führte dazu, dass unsere Mannschaft Probleme in der Offense bekam. Die Spieler aus Schwäbisch Hall spielten jetzt eine Art Zonenverteidigung, was in der U12 Jugend nicht erlaubt ist. Da aber die Schiedsrichter hier nicht einschritten und dagegen vorgingen führte dies dazu, dass unsere Mannschaft nicht mehr zu Korberfolgen kommen konnte. Mit 19:11 mussten die Mamos das dritte Viertel abgeben und so stand es vor den letzten 10 Minuten 44:44. Im letzten Viertel hatten sich unsere Jungs auf das Spiel des Gegners eingestellt und kamen wieder zum gegnerischen Korb. Die Führung wechselte jetzt hin und her und es entwickelte sich ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Auch von so mancher Schiedsrichterentscheidung gegen die Mamos ließen sich unsere Jungs nicht mehr verunsichern. Gepusht von den mitgereisten Fans trieben sich die Mamos gegenseitig an und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. In der Crunchtime des Spiels kam dann aber zu tragen, dass einige unserer Spieler schon mit 3 oder 4 Fouls belastet waren und daher nicht mehr so aggressiv spielen konnten. Sekunden vor Schluss schafften es die Mamos noch auf 61:59 zu verkürzen und hatte sogar noch die Chance auf den Sieg. Aber leider kamen unser Jungs nicht mehr zu einem erfolgreichen Abschluss. Es soll zwar keine Ausrede sein, das Spiel zeigt wieder, welchen Einfluss Entscheidungen von (Heim-)schiedsrichtern auf den Ausgang eines Spiels haben. Auch wenn dieses Spiel verloren wurde, kann unsere Mannschaft Stolz auf die gezeigte Leistung in diesem Spiel und über die gesamte Saison sein. Mit dem Tabellenplatz 1 der Kreisliga A1 nach Abschluss der regulären Saison können alle mehr als zufrieden sein. Am nächsten Samstag haben unsere Jungs noch die Möglichkeit im FinalFour mit dem Meistertitel der Kreisliga die Saison abzuschließen.

Es spielten: Anton Keller, Carl Riplinger, Ben Essig, Marcel Rauch, Max Langohr, Felix Jocham, Savino Marotta und Harun Tiras.

Nicht zu stoppen

Zum letzten Heimspiel der aktuellen Saison empfing unsere U12 die Mannschaft der BSG Ludwigsburg. Unter den Augen der zahlreichen Zuschauer ging unsere Mannschaft mit viel Schwung ins Spiel und zeigte gleich wer an der Spitze der Tabelle steht. Mit gekonnten Spielzügen schafften es die Mamos schnell Punkte zu erzielen und einen Vorsprung herauszuspielen. Erst zum Ende des ersten Viertels kam auch der Gegner zu Punkten und konnte den Zwischenstand erfreulicher gestalten. Mit 20:12 gewannen unsere Jungs das erste Viertel. Im Hinblick auf die nächste Saison stellte das Trainerteam die Mannschaft um und gab den Spielern andere Aufgaben. Die jüngeren Spieler sollten jetzt mehr Verantwortung übernehmen und die älteren halfen ihnen dabei Erfahrung zu sammeln. Diese Änderungen führte dazu, dass die Mamos den Schwung im eigenen Spiel verloren und sich die Fehlerquote erhöhte. Unsere Mannschaft konnte aber dennoch das zweite Viertel mit 11:8 für sich entscheiden und führte zur Halbzeit mit 31:20.

Den Anfang des dritten Viertels verschliefen die Mamos komplett und der Gegner aus Ludwigsburg kam bis auf 4 Punkte an unsere Mannschaft heran. Während einer Auszeit drehte unsere Trainerteam an einigen Stellschrauben und stellte das Team neu zusammen. Im Anschluss daran, drehte unsere Mannschaft noch mal richtig auf und erzielte 10 Punkte in Folge. Mit 16:11 gewann unser Team das dritte Viertel und führte vor den letzten Viertel mit 47:31. Auch im letzten Viertel waren die Mamos Herr in eigener Halle und erzielten Punkt um Punkt. Auch wenn in den letzten Minuten die Kräfte unserer Mannschaft nachließen und der Gegner noch mal zu Punkten kam, entschieden die Mamos auch die letzten 10 Minuten mit 15:10 für sich. Mit 62:41 gewannen unsere jungen wilden das Spiel und ließen sich von den Zuschauern verdient feiern. Nach der Osterpause geht es für unsere Mannschaft am 04.05.2019 zum schweren Auswärtsspiel nach Schwäbisch Hall.

 

Es spielten: Carl Riplinger, Ben Essig, Salladin Zouaoui, Harun Tiras, Felix Jocham, Anton Keller, Savino Marotta, Tino Heinze und Max Langohr.

Weiter auf dem Weg ins Final Four

Für unsere U12 stand am letzten Sonntag das Spiel gegen die SpVgg Möhringen an. Wie schon das Hinspiel, wollte unsere Mannschaft auch das Heimspiel für sich entscheiden.

Unsere Jungs begannen Schwungvoll und konnten gleich die ersten Angriffe erfolgreich abschließen. Die Mamos konnten schnell einen Vorsprung herausspielen und gewannen das erste Viertel mit 21:7. Vorausschauend auf die nächste Saison teilte unser Trainerteam die Mannschaft wieder in zwei Gruppen und ließ diese immer für etwa 5 Minuten zusammenspielen. So konnten die älteren Spieler, welche in der nächsten Saison in die U14 wechseln, und jüngeren schon mal das Zusammenspiel trainieren. Auch wenn noch nicht alles klappte konnte man schon erkennen, dass jeder einzelne Spieler Fortschritte gemacht und sich im Spielverständnis verbessert hat. Die Mamos entschieden auch das zweite Viertel mit 12:11 für sich und konnten dadurch den Vorsprung halten. Mit einem Zwischenstand von 33:18 ging es in die Pause.

 

Im dritten Viertel entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel. Bei unserer Mannschaft erhöhte sich die Fehlerquote und der Gegner konnte einige leichte Punkte erzielen. Trotzdem gewannen die Mamos auch dieses Viertel mit 12:10 und führten vor den letzten 10 Minuten mit 45:28. Im letzten Viertel drehten unsere jungen Wilden noch mal auf und ließen keine Zweifel mehr aufkommen, wer als Sieger das Spielfeld verlassen würde. Am Ende entschieden die Mamos das vierte Viertel mit 22:12 für sich und gewannen das Spiel ungefährdet mit 67:40.

 

Es spielten: Marcel Rauch, Max Langohr, Carl Riplinger, Ben Essig, Salladin Zouaoui, Harun Tiras, Felix Jocham, Anton Keller, Savino Marotta und Tino Heinze.

Doppelspieltag die Zweite……

Am letzten Wochenende stand für unsere U12 ein Doppelspieltag auf dem Plan. Am Samstag reisten unsere jungen Wilden zum Auswärtsspiel beim BG Remseck. Vor 14 Tagen konnte man im Heimspiel einen 67:32 Sieg erspielen uns so wollte unsere Mannschaft auch das Rückspiel erfolgreich bestreiten. Gecoacht wurden die Mamos diesmal von unserem Trainerassistenten und U18 Spieler „Tim“, der seine Sache richtig gut machte. Schon zu Beginn hatte unsere Mannschaft das Spiel und Gegner im Griff und kam zu den ersten Punkten. Erst nach 8 Minuten und beim Spielstand von 0:16 konnte auch der Gegner die ersten Punkte erzielen. Unsere Mannschaft entschied das erste Viertel mit 3:23 für sich. Im zweiten Viertel gab unser Trainer den jüngeren Spielern wieder mehr Spielzeit und so konnten sie selbst Punkte erzielen und den Vorsprung weiter ausbauen. Auch das zweite Viertel entschieden die Mamos mit 11:16 für sich und führten so zur Pause mit 14:39.

 

Nach der Pause ließen es unsere Jungs etwas ruhiger angehen, da ja am Sonntag noch ein weiters Spiel anstand. Unsere Mannschaft wurde öfters durchgewechselt, damit alle mit den Kräften haushalten konnten. Diese Wechsel brachten aber ein wenig Sand ins Getriebe und der Gegner kam besser ins Spiel. Die Hausherren aus Remseck konnten das dritte Viertel mit 19:14 für sich entscheiden und den Rückstand auf 20 Punkte verringern. Im letzten Viertel zogen die Mamos die Zügel noch mal an und die älteren Spieler versuchten die jüngeren unter dem Korb freizuspielen, damit sich alle Spieler auf der Scorerliste eintragen konnten. Dies gelang und sogar „Carl“ unser kleinster konnte 8 Punkte erzielen. Am Ende konnte unsere Mannschaft einen ungefährdeten 45:80 Sieg einfahren.

 

Es spielten: Marcel Rauch, Max Langohr, Carl Riplinger, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, Anton Keller und Savino Marotta.

Am Sonntag spielte unsere U12 dann auswärts beim TV Nellingen. Schon in den ersten Sekunden des Spiels zeigte sich, dass es für unsere Jungs kein leichtes werden würde. Doch die Mamos, vom Trainerteam gut auf den Gegner eingestellt, waren sofort im Spiel und konnten gleich die ersten Punkte erzielen. Beeindruckt vom schnellen Angriffsspiels unserer Mannschaft schaffte es der Gegner erst langsam ins Spiel. Zum Ende des ersten Viertels stand es 8:10 für die Mamos. Im zweiten Viertel drehten die Mamos weiter auf und konnten den Vorsprung weiter ausbauen. In der Abwehr wurde der Gegner von allen Spielern gemeinsam in Schach gehalten und gegen die schnellen Angriffe hatte der Gegner wenig entgegenzusetzen. Das zweite Viertel ging mit 9:16 an die Mamos und so führte unsere Mannschaft zur Pause mit 17:26. Im dritten Viertel entwickelte sich ein hart geführtes Spiel. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und schenkten sich nichts. Schwächere 2 Minuten im Viertel konnte der Gegner nutzen entschied das dritte Viertel mit 11:10 für sich. Unterstützt von den zahlreichen mitgereisten Fans und gegen die verbalen Angriffe der heimischen Zuschauer konnten die Mamos den Druck auf den Gegner wieder erhöhen. Mit phasenweisem gutem Angriffsspiels und tollen Spielzügen schaffte es unsere Mannschaft den Vorsprung weiter auszubauen und zeigte warum man an der Spitze der Tabelle steht. Am Ende konnten die Mamos durch eine geschlossene Mannschaftleistung einen hart erkämpften 36:54 Sieg einfahren. Mit 9 Siegen aus 9 Spielen steht unsere U12 an der Spitze der Kreisliga.

 

Es spielten: Marcel Rauch, Carl Riplinger, Harun Tiras, Felix Jocham, Anton Keller, Savino Marotta und Max Langohr

Weiter Erfolgreich

Unsere jungen wilden der U12 hatten am letzten Sonntag die Mannschaft des BG Remseck zu Gast. Gleich zu Beginn des Spiels setzen die Mamos den Gegner unter Druck und erzielten durch druckvolles Angriffsspiel die ersten Punkte. Unsere Mannschaft erspielte sich schnell einen Vorsprung und konnte diesen im Laufe des ersten Viertels weiter aufbauen. Zum Ende des ersten Viertels stand es schon 27:9 für die Mamos. Auch im zweiten Viertel ließen unsere Jungs nicht locker und durch einen 14:0 Lauf konnte man den Vorsprung weiter ausbauen. Zur Pause hatte unsere Mannschaft einen komfortablen Vorsprung und führte mit 46:17. Nach der Pause stellt das Trainerteam wieder Mannschaftformationen aus älteren und jüngeren Spielern zusammen und wechselte die Mannschaft immer komplett durch. Die älteren Spieler hatten jetzt die Aufgabe dem eigenem Spiel Struktur und den jüngeren Spielern die Möglichkeit zu geben Punkte zu erzielen. Ohne schnell zum Korberfolg zu kommen, versuchten die Mamos die Spielzüge und Laufwege aus dem Training auch im Spiel anzuwenden. Auch wenn noch nicht alles klappte, konnten die jüngeren Mamos erste Punkte erzielen und so kleine Erfolgserlebnisse schaffen. Das dritte Viertel gewann unsere Mannschaft dennoch mit 11:8 und führte vor dem letzten Viertel mit 57:25. In den letzten 10 Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer dann ein Spieler zweier Mannschaften, die Freude am Spiel hatten und sehr fair mit einander umgingen. Am Ende entschied unsere Mannschaft das letzte Viertel mit 10:7 für sich und gewann das Spiel mit 67:32.

Es spielten: Salladin Zouaoui, Marcel Rauch, Carl Riplinger, Ben Essig, Harun Tiras, Felix Jocham, Anton Keller, Savino Marotta, Max Langohr und Tino Heinze

Erfolgreicher Doppelspieltag

Für unsere jungen wilden der U12 stand am letzten Wochenende ein Doppelspieltag an. Am Samstag, den 19.01.2019 ging es zu der Mannschaft des BSG Basket Ludwigsburg. Unsere Mannschaft wollte erfolgreich ins neue Jahr starten und begann gleich zu Beginn des Spiels mit druckvollem Angriffsspiel. Schon nach 5 Minuten konnten unsere Jungs einen kleinen Vorsprung herausspielen und hatten das Spiel und Gegner gut im Griff. Bis zum Ende des ersten Viertels hatten die Mamos einen 11 Punkte Vorsprung herausgespielt und führten mit 10:21. Aufgrund des Zwischenstandes ließ der Trainer zum Anfang des zweiten Viertels die älteren Spieler auf der Bank und gab den jüngeren Spielern Spielzeit. Da jetzt unsere junge Mannschaft den Druck auf den Gegner nicht mehr so hochhalten konnte, kam der Gegner zu Punkten und konnte den Vorsprung verringern. Ab der 16ten Spielminute beim Zwischenstand von 21:25 fand unsere Mannschaft wieder zurück ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit den Vorsprung wieder auf 11 Punkte ausbauen und bei einem Zwischenstand von 24:35 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause machten die Mamos da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehöhrt hatten. Die Mamos spielten die eigenen Angriffe erfolgreich zu Ende und wenn auch der Gegner zu Punkten kam, konnten unsere Jungs den Vorsprung noch mal leicht ausbauen. Mit 14:11 entschieden unsere Jungs das dritte Viertel für sich. Im letzten Viertel hatte dann der Gegner gegen das schnelle Angriffsspiel unsere Mannschaft nichts mehr dagegen zu setzen. Mit einem guten Mix aus jüngeren und älteren Spielern baute unsere Mannschaft den Vorsprung weiter aus. Am Ende entschied unsere Mannschaft das letzte Viertel mit 12:6 für sich und gewann das Spiel mit 41:61.

 

Es spielten: Anton Keller, Carl Riplinger, Ben Essig, Marcel Rauch, Max Langohr, Felix Jocham, Tino Heinze, Salladin Zouaoui und Harun Tiras.

Am Sonntag, den 20.01.2019 musste unsere U12 dann zum SV Möhringen. Beflügelt vom Sieg am Vortag begannen unsere ersten 5 den Gegner unter Druck zu setzen. Die Mamos konnten schnell die ersten Punkte erzielen, ohne dass der Gegner überhaupt ins Spiel fand. Nach den ersten 4 Minuten führte unsere Mannschaft schon mit 10:0 und ließ vom Gegner wenig zu. Bis zum Ende des ersten Viertels konnten die Mamos den Vorsprung weiter ausbauen und entschieden das Viertel mit 5:22 für sich. Im zweiten Viertel bekamen die jüngeren wieder mehr Spielzeit und konnten Spielerfahrung sammeln. Da der Gegner jetzt auch besser ins Spiel fand und die eigenen Freiwürfele nicht verwandelt wurden, schmolz der Vorsprung ein wenig dahin. Bei Stand von 14:27 kam unsere Mannschaft aber wieder besser ins Spiel und konnte den Vorsprung bis zur Pause auf 22 Punkte ausbauen. Mit einem Zwischenstand von 16:38 ging es nach der Pause ins dritte Viertel. Um jetzt den Überblick über die Spielzeiten der Spieler zu behalten, stellte der Trainer zwei 5er Teams zusammen und wechselte das Team immer komplett durch. Es entwickelte sich in der Folgezeit für die zahlreichen Zuschauer ein unterhaltsames Spiel, in dem beide Mannschaften zu Punkten kamen. Die Mamos setzen dabei auf ihr schnelles Umschaltspiel und konnten so den Vorsprung halten. Das dritte Vierte endete 12:12 unentschieden. Im letzten Viertel ließen dann bei unserer Mannschaft die Kräfte nach und die Angriffe wurden nicht mehr so konzentriert nach vorne gebracht. Auch wenn die Mamos das letzte Viertel mit 13:8 abgaben, war der Sieg nie gefährdet. Unsere U12 bleibt mit dem 41:58 Sieg weiter in der Erfolgsspur.

 

Es spielten: Savino Marotta, Anton Keller, Carl Riplinger, Ben Essig, Marcel Rauch, Harun Tiras, Felix Jocham, Tino Heinze, Salladin Zouaoui und Max Langohr

 

Ab in die Winterpause

Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfing am Samstag, den 15.12.2018 unsere U12 die Mannschaft der TSG Schwäbisch Hall. Unsere jungen wilden wollten auch das vierte Spiel in Folge gewinnen und so setzte man den Gegner gleich unter Druck. Die Mamos konnten gleich die ersten Angriffe erfolgreich abschließen und sich einen Vorsprung herausspielen. Der Gegner kam selbst nur langsam ins Spiel und konnte den Rückstand zum Ende des ersten Viertel, bei einem Spielstand von 17:10, nur in Grenzen halten. Im zweiten Viertel ließ dann unsere Mannschaft etwas nach und hatte Pech im Abschluss. Durch die kleine Schwächephase konnte die Mannschaft aus Schwäbisch Hall der Rückstand weiter abbauen und kam bis zur 17ten Spielminute bei 23:22 auf einen Punkt heran. In der Folgezeit kam es zu Diskussionen zwischen dem gegnerischen Trainer und dem Schiedsrichter, die zu Spielunterbrechungen führte. Diese Spielbeeinflussung hatte zu Folge, dass unsere Mannschaft sich verunsichern ließ und noch bis zur Halbzeit den 27:27 Ausgleich hinnehmen musste.

 

Nach der Pause hatten sich die Gemühter wieder beruhigt und die Mamos kamen wieder besser ins Spiel. Jetzt klappte es auch wieder mit dem Abschluss und so konnte unsere Mannschaft das dritte Viertel mit 14:7 für sich entscheiden. Vor dem vierten Viertel führten die Mamos mit 41:34 und hatten den Gegner fest im Griff. Die Mamos spielten die eigenen Angriffe erfolgreich zu Ende und auch wenn der Gegner zu Punkten kam, ließen unsere jungen wilden keinen Zweifel mehr aufkommen, wer dieses Spiel für sich entscheiden würde. Am Ende siegte unsere Mannschaft mit 56:43 und bleibt in der regulären Saison ungeschlagen.

 

Mit 4 Siegen in 4 Spielen beendet unsere U12 das Jahr 2018 sehr erfolgreich und geht gut gelaunt in der Weihnachtspause.

 

Es spielten: Anton Keller, Carl Riplinger, Ben Essig, Marcel Rauch, Max Langohr, Felix Jocham, Tino Heinze und Harun Tiras.

Weiter erfolgreich!

Am letzten Samstag, den 08.12.2018 musste unsere U12 zum Auswärtsspiel bei der Skizunft Kornwestheim antreten. Unterstützt von der zahlreichen und lautstarken mitgereisten Elternschaft, fand unsere Mannschaft gleich gut ins Spiel und konnte die ersten Punkte erzielen. Mit dem schwungvollen Angriffsspiel der Mamos hatte der Gegner seine Mühe uns so erspielte sich unsere Mannschaft einen Vorsprung. Mit 15:9 konnten die Mamos das erste Viertel für sich entscheiden. Im zweiten Viertel konnte unser Trainer dann schon den jüngeren Spielern mehr Spielzeit geben und wechselte munter durch. Erfreulich war die Freiwurfquote von 67% (6 von 9) der Mamos im zweiten Viertel. Unsere Mannschaft konnte den Vorsprung weiter ausbauen und hatte zur Halbzeit einen 10 Punkte Vorsprung. Mit einem Spielstand von 18:28 ging es in die Pause.

Nach der Pause hatte unsere Mannschaft eine schwächere Phase und konnte die Angriffe nicht mehr so erfolgreich abschließen. Bis zur 24ten Spielminute konnte der Gegner aus Kornwestheim den Vorsprung der Mamos auf 3 Punkte verkürzen. Unser Trainer veränderte daher das Verhältnis von älteren und jüngeren Spielern im Team und beruhigte so das eigene Spiel. Angeführt von den älteren Spielern ließen die Mamos dem Gegner jetzt keine Chance mehr und bauten den Vorsprung bis zum Ende des Viertels auf 16 Punkte aus. Mit einem Zwischenstand von 29:45 ging es dann ins letzte Viertel. Auch in diesem Viertel spielte unsere Mannschaft druckvollen und aggressiv aber fairen Angriffsbasketball. Die Mamos ließen bei eigenen 12 Punkte nur noch 2 Punkte des Gegners zu und gewannen so das Spiel mit 57:31.

 

Nach dem Spiel waren Trainer und Elternschaft mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Auch war erfreulich, dass sich jeder unserer Spieler in die Scorer Liste eintragen konnte. Aber viel wichtiger fand der Trainer, dass er den jüngeren Spielern mehr Spielzeit geben und sie so Erfahrung sammeln konnten.

 

Es spielten: Anton Keller, Carl Riplinger, Salladin Zouaoui, Max Langohr, Felix Jocham, Tino Heinze, Harun Tiras und Marcel Rauch

Erfolgreich nachgelegt.

Nachdem unsere jungen wilden der U12 das erste Spiel der Kreisligasaison gewinnen konnten, wollte die Mannschaft gegen den TV Nellingen am letzten Samstag nachlegen. Zu Beginn des Spiels konnten beide Mannschaften die eigenen Angriffe erfolgreich abschließen und so entwickelte sich ein aus-geglichenes Spiel. Erst beim Stand von 11:11 nach 7 Spiel-minuten konnte unsere Mannschaft einen kleinen Vorsprung herausspielen und gewann das erste Viertel mit 17:13.

Das zweite Viertel verlief ähnlich wie das erste. Beide Mann-schaften konnten eigene Punkte erzielen und hielten das Spiel ausgeglichen. Erst kurz vor der Pause konnten die Mamos das Heft wieder in die Hand nehmen und den Vorsprung weiter ausbauen. In die Pause ging es dann mit einer 35:26 Führung.

 

Diese Pause war für die Mamos nicht gut und brachte einen Bruch ins eigene Spiel. Am Anfang des dritten Viertels schlichen sich kleine Ungenauigkeiten ein und so schmolz der Vorsprung dahin. Die Mannschaft aus Nellingen kam bis zur 29ten Spielminute auf 3 Punkte ran und hatte sogar die Chance auszugleichen.

 

Angeführt von den älteren Spielern konnte unsere Mannschaft die Ungenauigkeiten abstellen und stellte den Vorsprung wieder auf 7 Punkte. Vor den letzten 10 Minuten stand es 45:38 für die Mamos. Im letzten Viertel brannten unsere wilden ein wahres Angriffsfeuerwerk ab und ließen keinen Zweifel mehr aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Mit 21:10 gewannen die Mamos beeindruckend das letzte Viertel und so das Spiel mit 66:48.

 

Es spielten: Anton Keller, Max Langohr, Carl Riplinger, Felix Jocham, Tino Heinze, Harun Tiras, Marcel Rauch und Salladin Zouaoui

Erfolgreicher Start geglückt

Am 24.11.2018 empfingen unsere jungen wilden der U12 in der heimischen Wasenhalle die Mannschaft der Skizunft Kornwestheim. Im ersten Spiel der Kreisliga wollte unsere Mannschaft an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen.

Gleich zu Beginn des Spiels setzte unsere Mannschaft den Gegner durch schnelles und variables Spiel unter Druck und konnte so einen Vorsprung herausspielen. Die Mamos führten schnell mit 5 und später mit 11 Punkten und entschieden das erste Viertel mit 19:7 für sich. Aufgrund des Vorsprungs konnte unser Trainer die Mannschaft im zweiten Viertel durchmischen und den neuen Spielern mehr Spielzeit geben. Auch wenn unsere Mannschaft Schwächen von der Freiwurflinie zeigte konnten die Mamos auch das zweite Viertel mit 11:7 für sich entscheiden.

Zur Pause führte unsere Mannschaft mit 30:14. Zu Beginn des dritten Viertels hatte unsere Wilden eine kleine Schwächephase und so konnte der Gegner den Vorsprung leicht verringern. Doch angeführt von den älteren Spielern fand unsere Mannschaft wieder zurück ins Spiel und konnte zum Ende des dritten Viertels noch einen 41:24 Vorsprung behaupten. Im letzten Viertel machte unsere Mannschaft dann dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatte und spielte wieder druckvoll nach vorne. Der Gegner aus Kornwestheim hatte nichts mehr dagegen zu setzten und so gewannen die Mamos das letzte Viertel mit 11:8 und damit das Spiel mit 52:32.

So kann es weiter gehen.

 

Es spielten: Ben Essig, Anton Keller, Carl Riplinger, Felix Jocham, Tino Heinze, Harun Tiras, Marcel Rauch, Salladin Zouaoui und Max Langohr.

Den positiven Trend weiter fortsetzen

Am Samstag, den 20.10.2018 reiste unsere U12 zum letzten Vorrundenspiel nach Vaihingen-Sachsenheim. Gegen die BSG wollten unsere Jungs den positiven Trend aus den letzten Spielen weiter fortsetzen. Motiviert durch die zahlreichen mitgereisten Zuschauer begann unsere Mannschaft recht Schwungvoll und konnte mit dem Gegner mithalten. Bis zur neunten Spielminute konnte man sich sogar einen kleinen Vorsprung von 3 Punkten herausspielen. Am Ende des ersten Viertels hatte der Gegner aber dann einen kleinen Lauf und konnte so das Viertel noch mit 15:12 für sich entscheiden.

Unbeeindruckt von dem Rückstand spielte unsere Mannschaft weiter nach vorne und es entwickelte sich ein Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Leider hatten unsere Jungs wieder Probleme im Abschluss. Dies führte dazu, dass der Gegner das zweite Viertel mit 17:11 gewann und so zur Halbzeit mit 32:23 führte. Während der Halbzeit versuchte unser Trainer mit aufbauenden Worten noch mal auf die Mannschaft einzuwirken und die erlernten Grundlagen bei den Spielern ins Gedächtnis zu rufen. Daraufhin machte es unsere Mannschaft nach der Pause auch besser und setzte den Gegner mächtig unter Druck. Mit einem Lauf von 12:3 schafften es die Mamos bis zur 28ten Spielminute den zwischenzeitlichen 35:35 Ausgleich. Aber zum Schluss des Viertels konnte der Gegner wieder einen Vorsprung herausspielen. Mit 12:11 entschied unsere U12 das dritte Viertel für sich und ging mit einem 43:35 Rückstand ins letzte Viertel.

 

Das vierte Viertel war dann wieder ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften schaffte es sich einen Vorteil zu erspielen und so konnte unsere Mannschaft den Rückstand auch nicht wegmachen. Unsere Jungs gaben das Viertel mit 12:9 ab und verloren das Spiel mit leider 55:44. Auch wenn die Spiele in der Vorrunde nicht erfolgreich waren, macht die gezeigte Leistung der Mannschaft Hoffnung für die Kreisliga. Wenn die jungen wilden sich weiter so bessern werden die nächsten Spiele bestimmt erfolgreich. Warten wir’s ab und drücken wir die Daumen.

 

Es spielten: Anton Keller, Carl Riplinger, Felix Jocham, Tino Heinze, Harun Tiras, Marcel Rauch, Salladin Zouaoui und Max Langohr.

Die jungen Spieler finden zusammen

Unsere jungen Wilden der U12 spielten am Samstag, den 13.10.18 im zweiten Vorrundenspiel gegen die Mannschaft der TSG Backnang. Zu Beginn des Spiels entwickelte sich ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Leider bekamen unsere Jungs zur Mitte des ersten Viertels Probleme im Abschluss und so konnte sich der Gegner einen Vorsprung herausspielen. Mit einem Zwischenstand von 9:17 endete das erste Viertel. Leider hielt die Schwäche beim Abschluss auch im zweiten Viertel an und so konnte die Mannschaft aus Backnang der Vorsprung weiter ausbauen. Mit 8:20 verloren die Mamos auch das zweite Viertel und so stand es zur Halbzeit 17:37.

 

Im dritten Viertel konnte unsere Mannschaft den Unterschied zum Gegner verringern und so entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel. Auch unsere neuen Spieler fanden jetzt besser ins Spiel und hatten erste kleine Erfolge. Aber leider mussten die Mamos das Viertel mit 13:16 abgeben. Im letzten Viertel waren die Kräfte unserer jungen Mannschaft aufgebraucht und der Gegner hatte leichtes Spiel. Am Ende verlor unsere Mannschaft mit 34:69 und muss ich wohl darauf einstellen, die Qualifikation zur Bezirksliga nicht zu schaffen. Aber dennoch war es ein weiterer Schritt, unsere jungen Spieler zu einer Mannschaft zusammenzufügen.

 

Es spielten: Anton Keller, Ben Essig, Carl Riplinger, Felix Jocham, Tino Heinze, Harun Tiras, Marcel Rauch, Max Langohr und Salladin Zouaoui

Erstes Spiel mit größerem Spielerkader

Am Samstag, den 29.09.2018 empfingen unsere Jungs der U12 im ersten Vorrundenspiel der neuen Saison die Mannschaft des TV Marbach.

 

Erfreulich konnten die anwesenden Zuschauer feststellen, dass sich die Zahl an Spielern unsere U12 erhöht hat. Mit Tino Heinze, Savino Marotta, Marcel Rauch und Carl Riplinger sind 4 neue Spieler zu den jungen Wilden der Mamos dazugestossen. Daher konnte das Trainerteam auf 10 Spieler zurückgreifen.

 

In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem auch die neuen Spieler sich gut in die Mannschaft einfügten. Bis zum Zwischenstand von 9:11 nach 8 Minuten war kein großer Unterschied zum Gegner zu erkennen. Bis zum Ende des Viertels legten die Spieler aus Marbach dann aber einen kleinen Zwischenspurt ein und erspielten sich so einen 8 Punkte Vorsprung. Im zweiten Viertel gelang es unserer Mannschaft leider nicht, den Rückstand zu verringern. Mit 14:14 war das Viertel ausgeglichen und so ging es mit einem Zwischenstand von 23:31 in die Pause.

 

Nach der Pause fanden unsere Mamos schneller ins Spiel zurück und konnten den Rückstand auf 31:35 verkürzen. Ab Minute 23 ging die Aufmerksamkeit aber ein wenig verloren und der Gegner kam zu leichten Punkten. Zum Ende des dritten Viertels stand es dann 39:55. Im letzten Viertel war das Spiel wieder ausgeglichener und unsere Mannschaft kam zu wieder zu Punkten. Mit 17:14 konnten unsere Jungs das Viertel für sich entscheiden. Leider konnte dadurch aber der Rückstand aus dem ersten und dritten Viertel nicht weggemacht werden. Am Ende mussten unsere Jungs eine 56:69 Niederlage hinnehmen.

 

Auch wenn das Spiel verloren wurde, war das Trainerteam mit der gezeigten Leistung der Mannschaft sehr zufrieden und ist zuversichtlich für die neue Saison.

 

Es spielten: Anton Keller, Ben Essig, Carl Riplinger, Felix Jocham, Harun Tiras, Marcel Rauch, Max Langohr, Salladin Zouaoui, Savino Marotta und Tino Heinze