Spielberichte der Herren 2

Müde Herren im Abendspiel

Am letzten Samstag, den 27.10.2018 reisten unsere Herren 2 zum Abendspiel nach Vaihingen-Sachsenheim. Nachdem man das letzte Spiel noch in Overtime gewinnen konnte, wollte man in diesem Spiel noch mal nachlegen.

 

Und so gingen die Mamos mit viel Schwung ins Spiel. Aufgrund einer sehr schlechten Trefferquote konnten die Mamos in den ersten 5 Minuten nur einen Punkt durch Freiwurf erzielen. Aber auch der Gegner tat sich schwer und so entwickelte sich im ersten Viertel sich ein völlig ausgeglichenes Spiel. Nach den ersten 10 Minuten stand es daher 12:12 Unentschieden. Zum Anfang des zweiten Vierteles wechselte die Führung hin und her und keine der Mannschaften konnte sich eine größere Führung herausspielen. Durch einen kleinen Lauf zwischen der 16 und 19 Spielminute schaffte es der Gegner sich einen 9 Punkte Vorsprung herauszuarbeiten. Diesen Rückstand konnte unsere Mannschaft im Anschluss nur noch auf 4 verringern und so ging man mit einem 30:26 Rückstand in die Pause.

 

Nach der Pause verloren unsere Herren aus unerklärlichen Gründen komplett den Faden und den Zugriff auf Spiel und Gegner. Dadurch konnte sich der Gegner durch druckvolles Spiel einen komfortablen Vorsprung herausausspielen. Die Mamos mussten das dritte Viertel mit 18:10 abgeben und lagen vor dem letzten Viertel mit 52:36 zurück. Im letzten Viertel versuchte unsere Mannschaft noch mal den Rückstand wegzumachen. Aber wegen einer schlechten Trefferquote von der Freiwurflinie schafften unsere Herren nur das Ergebnis des Viertel ausgeglichen zu gestalten. Am Ende mussten die Mamos auch das Viertel 14:13 abgeben und verloren das Spiel am Ende etwas zu hoch mit 66:49.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nenad Latinovic, Tom Häsler, Carsten Duckwitz, Rachid Zouaoui, Sven Orlowski, Karsten Poschidajew und Damar Jeran

Entscheidung erst in Overtime

Am Sonntag, den 24.10.2018 hatten unsere Herren 2 die Mannschaft der BG Tamm/Bietigheim zu Gast. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten wollte unsere Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und begann gleich mit schnellen Angriffsspiel. Aber auch der Gegner wollte sich nicht verstecken und hielt dagegen. Im ersten Viertel wechselte die Führung hin und her, aber durch 3 starke Dreipunktewürfe konnten die Mamos eine kleine Führung herausspielen und entschieden das Viertel mit 15:14 für sich. Auch im zweiten Viertel das gleiche Bild. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es entwickelte sich ein munteres schnelles Spiel. Leider mit dem besseren Ende für den Gegner und die Mamos mussten das zweite Viertel mit 13:17 abgeben.

Zur Pause hatten unsere Mannschaft einen 28:31 Rückstand. Gleich nach der Pause konnten unsere Herren den Rückstand wegmachen und in Minute 24 wieder in Führung gehen. Bis zum Ende des dritten Viertels fand der Gegner aber auch wieder den Weg zum Korb und so konnten die Mamos das Viertel nur mit 18:17 für sich entscheiden. Mit einem 46:48 Rückstand für unsere Mannschaft ging es ins letzte Viertel. In diesem Viertel drehte unsere Mannschaft aber noch mal auf und konnte das Spiel ausgleichen. Aufgrund einer erschreckenden Freiwurfquote konnten die Mamos das Spiel nicht für sich entscheiden und so stand es nach der regulären Spielzeit 56:56 Unentschieden. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in der Overtime. In den zusätzlichen 5 Minuten konnten unsere Herren die Freiwurfquote stark verbessern und die Overtime mit 14:10 für sich entscheiden.

Mit 70:66 gewannen die Mamos ein munteres Basketballspiel gegen einen starken Gegner.

 

Es spielten: Stefan Milev, Marco Remppis, Tom Häsler, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Sven Orlowski, und Karsten Poschidajew

Hartes Spiel und schlechte Freiwurfquote

Zum ersten Heimspiel in der Wasenhalle/Freiberg empfingen unsere Herren 2 am letzten Samstag die Mannschaft der Sportvg Feuerbach.

Es entwickelte sich von Anfang an ein flottes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Beide Mannschaften konnten ihre Angriffe gut nach vorne bringen und mit Punkten abschließen. Das 1. Viertel ging daher mit 12:14 knapp an Feuerbach. Im zweiten Viertel versuchten die Mamos den kleinen Rückstand wegzumachen und sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Jedoch zeigte unsere Mannschaft Schwächen von der Freiwurflinie und konnten daher bis zur Halbzeit nur auf 25:26 verkürzen.

Nach der Pause gaben die Mamos das Spiel aus der Hand. Die unangenehme Spielweise der Feuerbacher und die erschreckende Freiwurfqoute von unter 50% trugen dazu bei, dass sich der Rückstand wieder vergrößerte und zum Ende des 3. Viertels es 39:43 gegen die Mamos stand. Im Letzten Viertel versuchten beide Mannschaften durch eine härtere Gangart sich einen Vorteil zu verschaffen. Das Spiel war jetzt geprägt von Kampgeist, Emotionen, bei dem auch kleine Nicklichkeiten nicht ausblieben. Der Spielfluss ging dabei total verloren und in Minute 38 kam es noch zur Disqualifikation zweier Spieler. Am Ende gaben die Mamos auch das Viertel mit 15:19 ab und verloren das Spiel leider mit 54:62.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nena Latinovic, Damar Jeran, Tom Häsler, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Maik Fleischmann, Sven Orlowski, und Karsten Poschidajew

Zurück in der Erfolgspur

Zum zweiten Saisonspiel reisten unsere Herren 2 nach Marbach. Mit einem kompletten Spielerkader (12 Spieler) hatte die Mannschaft sich vorgenommen, die Niederlage aus der Vorwoche vergessen zu machen. Gleich zu Beginn des Spiels konnten unsere Herren den Gegner unter Druck setzen und sich einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Diesen konnte man dann auch bis zu Ende des Viertels verteidigen und mit 16:12 das Viertel für sich entscheiden. Im zweiten Viertel setzten unsere Jungs das druckvolle Offensivspiel weiter fort und führten zu Halbzeit mit 40:27. Im dritten Viertel versuchte der Gegner noch mal das Spiel zu drehen, aber die Mamos hielten dagegen und durch regelmäßiges Auswechseln konnte der Konditionsverlust geringgehalten werden. Auch dieses Viertel ging mit 16:8 an die Mamos und führte dazu, dass der Gegner jetzt auch nicht mehr an einen Sieg glaubte. Im letzten Viertel ließen es dann beide Teams ein wenig ruhiger angehen. Am Ende konnte unsere Mannschaft einen ungefährdeten 43:66 Sieg einfahren.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nena Latinovic, Marco Remppis, Tom Häsler, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Jose Padin-Martinez, Rachid, Zouaoui, Maik Fleischmann, Sven Orlowski, Tim Wetzel und Karsten Poschidajew

Start in die neue Saison der Herren 2

Am letzten Samstag, den 23.09.18 starteten unsere Herren 2 in die neue Saison der Kreisliga A Staffel 1 (Senioren Nordwürttemberg) bei der TSV Kupferzell.

 

Der Gegner aus Kupferzell (Absteiger aus der Bezirksliga) stellte sich als der erwartet schwere Gegner heraus. Im ersten Viertel spielten unsere Herren locker auf und waren mit dem Gegner auf Augenhöhe. Am Ende des Viertel hatte man bei einem Zwischenstand von 15:12 nur 3 Punkte Rückstand.

 

So lief das Spiel auch im zweiten Viertel. Unsere Mannschaft konnte einen Rückstand immer wieder verkürzen und hatte bei 26:24 sogar die Möglichkeit auszugleichen. Leider wurden die zwei Freiwürfe nicht verwandelt und so ging es mit einem Zwischenstand von 28:24 in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause verlor unsere Mannschaft ein wenig den Faden und ließ den Gegner immer wieder zu leichten Punkten kommen. Bei nur 10 eigenen Punkte ließ man 20 Punkte des Gegners zu und hatte nach dem dritten Viertel einen 14 Punkte Rückstand zu verzeichnen.

 

Im vierten Viertel kamen unsere Herren wieder besser ins Spiel und versuchten den Abstand zu verkürzen. Aber auch den Gegner setzte noch mal zu und so konnten die Mamos den Abstand aus dem dritten Viertel nicht mehr wegmachen. Am Ende mussten sich unsere Herren mit 68.48 geschlagen geben. Aufgrund der gezeigten Leistung der Mamos viel das Ergebnis doch zu hoch aus.