Saisonrückblick Herren 2 - 2018/2019

Ganz anders verlief die Saison bei unserer Herren 2 Mannschaft. Nach dem man in der letzten Saison noch ohne Verlustpunkte den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt machen konnte, wurde es für unsere Mannschaft die erwartet schwere Saison. Schon zu Beginn musste unsere Mannschaft einige Rückschläge und knappe Niederlagen hinnehmen. Bis zur Winterpause hatte man ein Verhältnis von 2 zu 7. Doch auch unsere Herren 2 ereilte das Verletzungspech und man musste in der Folge regelmäßig auf Spieler der U18 und U16 zurückgreifen. Meist waren es aber nur Kleinigkeiten oder schwächere Minuten der Mamos, die über Sieg oder Niederlage entschieden. Diese Saison war das Glück nicht auf der Seite unsere Herren Mannschaft. Am Ende müssen sich die Mamos mit dem vorletzten Tabellenplatz und einem negativen Verhältnis von 5:13 zufriedengeben.


Folgende Spieler wurde eingesetzt: Daniel Bauer, Carsten Duckwitz, Jan Duckwitz, Maik Fleischmann, Julian Ganter, Lukas Göbel, Julian Hinz, Tom Häsler, Darmar Jeran, Raul Katsianas, Nenad Latinovic, Stefan Milev, Sven Orlowski, Julian Pawlowski, Karsten Poschidajew, Jose Padin-Martinez, Marco Remppis, Enes Tiras, Jürgen Wetzel, Tim Wetzel und Rachid, Zouaoui

Erfolgreicher Abschluss

Zum Abschluss der Saison 2018/2019 in der Kreisliga empfing unsere Herren 2 Mannschaft, am letzten Samstag die Mannschaft der BSG Vaihingen-Sachsenheim. Unsere Mannschaft wollte sich noch mal mit einem Sieg verabschieden und so war unsere Mannschaft gleich bei der Sache. Mit schnellem Offensivspiel kamen die Mamos schnell zu Punkten und gingen verdient in Führung. Mit 23:10 gewannen unsere Herren das erste Viertel. Im zweiten Viertel kamen dann auch die Gäste besser ins Spiel und konnten es ausgeglichenerer gestalten. Unsere Mannschaft ließ ein wenig die Aggressivität vermissen und so gaben die Mamos das zweite Viertel mit 12:13 ab. Mit einem Zwischenergebnis von 35:23 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft schlecht in die Gänge und ließ einige leichte Punkte liegen. Die Gäste konnten den Rückstand weiter verringern und hatten vor dem letzten Viertel nur noch 8 Punkte Rückstand. Aber im letzten Viertel fanden unsere Herren wieder den Schwung aus dem ersten Viertel. Auch von der Freiwurflinie fand der Ball wieder den Weg in den Korb und so konnten die Mamos den Vorsprung wieder ausbauen. Mit 20:11 gewann unser Team das letzte Viertel und konnte das Spiel 70:53 für sich entscheiden. Mit diesem Sieg schafften unsere Herren noch mal einen versöhnlichen Abschluss, einer schwierigen Saison.

 

Es spielten: Jan Duckwitz, Enes Tiras, Jose Padin-Martinez, Lukas Göbel, Tom Häsler, Tim Wetzel, Stefan Milev, Carsten Duckwitz, Karsten Poschidajew und Daniel Bauer.

Zwei schwache Minuten je Viertel

Am Sonntag, den 24:03:2019 reiste eine kleine Gruppe unserer Herren 2 Mannschaft zum Auswärtsspiel zum KSG Gerlingen.

 

Zu Beginn des Spiels hielten unsere Herren gut mit und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst durch zwei schwache Minuten kam unser Team ins Hintertreffen und verlor das erste Viertel unglücklich mit 19:12. Auch das zweite Viertel verlief ähnlich. Die Mamos spielen gut mit, kamen zu eigenen Punkten, aber die entscheidenden Punkte machte die Heimmannschaft. Mit 23:19 gab unsere Mannschaft das zweite Viertel ab und hatte zur Pause schon 11 Punkte Rückstand. Mit einem Zwischenstand von 42:31 ging es in die Pause.

 

Im dritten Viertel kamen die Mamos noch mal besser ins Spiel und konnten den Rückstand verringern. Doch wieder in den letzten beiden Minuten des Viertels, erhöhte sich die Fehlerquote unserer Mannschaft und der Gegner konnte dies ausnutzen und den Vorsprung wieder ausbauen. Im letzten Viertel war dann bei beiden Mannschaften die Luft raus. Aufgrund des 14 Punkte Vorsprungs ließ es die Heimmannschaft ruhiger angehen und auch die Mamos hatten nicht mehr die Kraft das Spiel an sich zu reißen. Das letzte Viertel verloren die Mamos knapp mit 10:8. Auch wenn das Endergebnis von 74:58 etwas anderes aussagt, können die Mamos mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.

 

Es spielten: Rachid Zouaoui, Jan Duckwitz, Julian Ganter, Jose Padin-Martinez, Carsten Duckwitz, Tim Wetzel und Karsten Poschidajew

Ein schwaches drittes Viertel

Am letzten Sonntag hatte unsere Herren 2 Mannschaft den Tabellenzweiten aus Kupferzell zu Gast. Erfreulich für die Mamos war, dass man wieder auf mehrere Spieler zurückgreifen konnte.

 

Aber schon nach wenigen Spielminuten wurde klar, dass es ein schweres Stück Arbeit werden würde als Sieger vom Feld zu gehen. Die Mamos gerieten schnell in Rückstand und konnte erst zum Ende des ersten Viertel den Rückstand auf 4 Punkte verringern. Mit 14:18 gab unsere Mannschaft das erste Viertel ab. Im zweiten Viertel kamen die Mamos dann besser ins Spiel und hatten sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen. Aber bis zur Pause konnten die Gäste noch mal zurückschlagen und bei einem Zwischenstand von 28:31 mit 3 Punkten Vorsprung in die Pause gehen.

 

Im dritten Viertel kamen die Mamos nur schwer in Gang und es lief nicht viel zusammen. Unsere Mannschaft konnte nur 6 Punkte erzielen und musste 28 gegnerische Punkte hinnehmen. Mit einem Zwischenstand von 34:59 ging es ins letzte Viertel. In den letzten 10 Minuten kam unsere Mannschaft wieder besser ins Spiel ohne aber den hohen Rückstand entscheidend zu verringern. Die Mamos gewannen das letzte Viertel mit 17:9 und verloren das Spiel mit 51:68.

 

Es spielten: Stefan Milev, Jan Duckwitz, Tom Häsler, Enes Tiras, Nenad Latinovic, Jose Padin-Martinez, Lukas Göbel, Daniel Bauer, Carsten Duckwitz, Tim Wetzel, Karsten Poschidajew und Damar Jeran.

Eine gute Leistung reicht nicht

Am 02.03.2019 trat unsere Herren 2 Mannschaft auswärts bei der Sportvg. Feuerbach an. Beim Tabellendritten der Kreisliga wollte unsere Mannschaft den positiven Trend aus den letzten Spielen fortsetzen. Mit dieser Einstellung gingen die Mamos ins Spiel und konnten die ersten Angriffe erfolgreich abschließen. Im ersten Viertel war es ein ausgeglichenes Spiel und so hatten die Mamos nach den ersten 10 Minuten nur 1en Punkt Rückstand. Das erste Viertel endete mit 16:15. Im zweiten Viertel ließ unsere Mannschaft etwas nach und auch die Treffsicherheit aus dem ersten Viertel war dahin. Kurz vor der Pause konnte der Gegner die Schwäche ausnutzen und einen Vorsprung herausspielen. Die Mamos verloren das Viertel mit 25:18 und bei einem Spielstand von 41:33 wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft den Rückstand zu verringern, aber was die Mamos auch versuchten, der Gegner hatte eine passende Antwort. Zwar spielten die Mamos gut mit aber auch dieses Viertel ging mit 17:12 an die Heimmannschaft. In den letzten 10 Minuten konnten unsere Mannschaft das gute Spiel weiter fortsetzen und auch die Treffsicherheit aus dem Spiel und von der Freiwurflinie erhöhte sich. Die Mamos konnten das letzte Viertel mit 16:20 gewinnen, aber der Rückstand aus den anderen Vierteln war zu groß. Unsere Herren verloren zwar das Spiel mit 74:65, aber auf die gezeigte Leistung kann in den nächsten Spielen aufgebaut werden.

 

Es spielten: Enes Tiras, Tom Häsler, Rachid Zouaoui, Jose Padin-Martinez, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Tim Wetzel, Karsten Poschidajew und Nenad Latinovic

Wieder Erfolgreich

Unsere Herren 2 Mannschaft empfing am Sonntag, den 17:02:2019 die Mannschaft des TSG Heilbronn. Wegen weiterer großer Verletzungssorgen, konnte unsere Mannschaft nur 6 gesunde Spieler aufstellen. Diese Spieler sollten aber im Laufe des Spiels ihre Sache richtig gut machen. Im ersten Viertel entwickelte sich ausgeglichenes Spiel, ohne dass sich eine der beiden Mannschaften einen Vorsprung herausspielen konnte. Daher führten die Gäste nach den ersten 10 Minuten nur mit 11:13. Das zweite Viertel verlief ähnlich wie das erste, wobei nach dem zweiten Viertel die Mamos 28:27 führten. Nach der Pause wechselten unsere Herren geschickt durch und konnten so den Konditionsverlust in Grenzen halten. Die Mamos entschieden das dritte Viertel sogar mit 13:9 für sich und konnten sich so ein kleines Polster von 5 Punkten erarbeiten. Im letzten Viertel schaffte es unsere Mannschaft durch 4 erfolgreich 3 Punkte Würfe den Vorsprung weiter zu halten. Der Gast aus Heilbronn versuchte noch mal alles das Spiel für sich zu entscheiden aber die Mamos hielten geschickt dagegen. Am Ende gewann unsere Herren Mannschaft auch das letzte Viertel knapp mit 17:15 und so das Spiel mit 58:51.

 

Es spielten: Stefan Milev, Enes Tiras, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Carsten Duckwitz und Karsten Poschidajew

Das Verletzungspech macht weiter Probleme

Aufgrund großer Verletzungssorgen, machte sich am letzten Samstag nur eine kleine Gruppe von Spielern der Herren 2 auf den Weg zum Auswärtsspiel bei der BG Tamm/Bietigheim.

 

Schon zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass es für die Mamos schwer werden würde das Spiel erfolgreich zu bestreiten. Schnell kamen unsere Herren ins Hintertreffen und liefen einem 7 Punkte Vorsprung hinterher. Zur Mitte des ersten Viertels kamen die Mamos besser ins Spiel und hatten nach den ersten 10 Spielminuten nur noch 4 Punkte Rückstand. Im zweiten Viertel schafften es unsere Herren das Spiel weiter ausgeglichen zu gestalten ohne weiter in Rückstand zu geraten. Erst kurz vor der Pause konnte der Gegner den Vorsprung weiter ausbauen und mit einem Zwischenstand von 35:25 wurden die Seiten gewechselt.

 

Im dritten Viertel drehte der Gegner dann richtig auf und ließ unseren Herren keine Chance mehr. Mit 24:12 mussten die Mamos das dritte Viertel abgeben und gingen mit einem 18 Punkte Rückstand ins letzte Viertel. In den letzten 10 Minuten schaffte es unsere Mannschaft nicht mehr den Gegner unter Druck zu setzen und verloren auch das letzte Viertel mit 15:10. Am Ende mussten sich die Mamos mit 74:47 geschlagen geben.

 

Es spielten: Stefan Milev, Enes Tiras, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Carsten Duckwitz und Karsten Poschidajew

Nichts zu holen gegen Schmiden

Am letzten Sonntag hatte unsere Herren 2 Mannschaft die Mannschaft des TSV Schmiden zu Gast. Gegen den derzeitigen Tabellenführer ging es darum, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Im ersten Viertel konnte unsere Mannschaft auch gut mithalten und durch eine konzentrierte Spielweise den Rückstand bei 6 Punkten halten. Mit einem Zwischenstand von 11:17 ging es ins zweite Viertel. Auch in diesem Viertel ließen die Mamos nicht locker und es entwickelte sich ein Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Erst kurz vor der Pause konnte der Gast den Vorsprung weiter ausbauen und mit einer Führung von 28:41 in die Pause gehen.

 

Im dritten Abschnitt und aufgrund von Unkonzentriertheiten im Abschluss, verloren die Mamos weiter an Boden. Unsere Mannschaft bekam den Gegner nicht mehr in den Griff und musste das dritte Viertel mit 14:22 abgegeben. Doch so wollte unsere Mannschaft das Spiel nicht so einfach hergeben und erhöhte im letzten Viertel noch mal die Bemühungen und den Druck auf den Gegner. Sichtlich beeindruckt von der Spielweise der Mamos unterliefen dem Gegner jetzt leichte Fehler. Unsere Mannschaft spielte die eigenen Angriffe schnell nach vorne und verringerte so den Rückstand Punkt um Punkt. Am Ende war aber der Rückstand schon zu groß gewesen.

Zwar gewannen unsere Herren 2 das letzte Viertel mit 19:13, konnten das Endergebnis von 61:76 aber nur noch wie gewollt in Grenzen halten.

 

Es spielten: Sven Orlowski, Julian Ganter , Stefan Milev, Tom Häsler, Enes Tiras, Rachid Zouaoui, Damar Jeran, Tim Wetzel, Carsten Duckwitz und Karsten Poschidajew

Das Jahr fängt ja gut an…….

Im ersten Spiel im neuen Jahr empfingen unsere Herren 2 die Mannschaft der TV Marbach. Gegen den Tabellenletzten wollte unsere Mannschaft wieder einen Erfolg einfahren. Im ersten Viertel taten sich die Mamos mit dem Gegner schwer und konnten sich nicht absetzen. Der Gegner aus Marbach konnte durch vier 3 Punktewürfe gut mithalten und so endete das erste Viertel 22:22 unentschieden. Im zweiten Viertel machte es unsere Mannschaft in der Abwehr besser und konnten den Gegner vom eigenen Korb fernhalten. Mit 20:5 entschieden die Mamos das zweite Viertel für sich und mit einem Zwischenstand von 42:27 ging es in die Pause.

 

Im dritten Viertel verloren unsere Herren etwas den Zugriff auf den Gegner. Hinzu kam noch eine schlechte Freiwurfquote und so schmolz der Vorsprung dahin. Unsere Mannschaft musste das Viertel mit 8:13 abgeben und hatte vor dem letzten Viertel nur noch einen 10 Punkte Vorsprung. Im letzten Viertel fanden die Mamos wieder zurück ins Spiel und konnten die Angriffe erfolgreich abschließen. Am Ende gewannen unsere Herren 2 das letzte Viertel mit 17:8 und das Spiel mit 67:48. Mit diesem Sieg hält unsere Mannschaft Anschluss an das Tabellenmittelfeld und geht zuversichtlich in die nächsten Spiele.

 

Es spielten: Jürgen Wetzel, Stefan Milev, Tom Häsler, Enes Tiras, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Damar Jeran,Tim Wetzel, Carsten Duckwitz und Marco Remppis

Eine Niederlage zum Schluss

Zum letzten Spiel in 2018 reisten unsere Herren 2 am letzten Samstag zum TSV Schmiden. Gegen den Tabellenführer in der Kreisliga A hatten unsere Herren zwar wenig Hoffnung das Spiel zu gewinnen, aber man wollte sich zumindest mit einer guten Leistung aus dem so erfolgreichen Aufstiegsjahr 2018 verabschieden. Doch es wurde das erwartet schwere Spiel.

 

Der Gegner war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Mamos nur wenige Chancen. Das erste Viertel gaben unsere Herren mit 18:8 ab und auch im zweiten Viertel wurde es nicht viel besser. Die Mamos mühten sich, aber auch das zweite Viertel ging mit 14:8 an die TSV. Zur Pause hatten die Mamos einen 32:16 Rückstand. Nach der Pause erhöhte der Gegner noch mal den Druck und konnte den Vorsprung weiter ausbauen. Unsere Mannschaft musste das dritte Viertel recht deutlich mit 22:7 abgeben und ging mit einem 54:23 Rückstand in die letzten 10 Minuten. Im letzten Viertel kamen unsere Herren noch mal besser ins Spiel und konnten einige eigene Angriffe erfolgreich abschließen. Trotz aller Bemühungen der Mamos gab es am Ende eine deutliche 73:35 Niederlage.

 

Nach einer harten Hinrunde verabschieden sich unsere Herren jetzt in die Winterpause und werden im neuen Jahr gestärkt wieder angreifen.

 

Es spielten: Nenad Latinovic, Tom Häsler, Enes Tiras, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Tim Wetzel, Carsten Duckwitz und Karsten Poschidajew

Nichts zu holen in Heilbronn

Aufgrund von Personalproblemen reiste eine neu formierte Herren 2 Mannschaft der Mamos nach Heilbronn um das Auswärtsspiel gegen die TSG Heilbronn zu bestreiten. Schon zu Beginn des Spiels merkte man unsere Mannschaft das fehlende Zusammenspiel an und so ging der Gegner schnell in Führung. Bis zum Ende des ersten Viertels konnten die Mamos den Rückstand noch in Grenzen halten und gaben das Viertel nur mit 23:16 ab. Aber im zweiten Viertel hatte die Heimmannschaft noch mehr vom Spiel und konnte den Vorsprung weiter ausbauen. Unsere Herren mühten sich zwar besser ins Spiel zu kommen, aber auch das zweite Viertel gaben die Mamos mit 27:14 ab und so stand es zur Pause 50:30.

 

Im dritten Viertel konnte unsere Mannschaft dann auch die eigenen Angriffe erfolgreich abschließen und so den Rückstand wieder verringern. Unsere Herren entschieden das dritte Viertel mit 24:17 für sich und hatten vor dem letzten Viertel nur noch 13 Punkte Rückstand. Bei einer etwas besseren Freiwurfquote der Mamos wäre bestimmt noch mehr drin gewesen. Im letzten Viertel verloren die Mamos jedoch wieder komplett den Faden und es ging nicht mehr viel zusammen. Auch wenn kurz vor Schluss des Spiels die Mamos noch mal zu Punkten kamen war der Rückstand schon zu groß. Unsere Mannschaft verlor das vierte Viertel mit 25:14 und das Spiel etwas zu hoch mit 92:68.

 

Es spielten: Nenad Latinovic, Stefan Milev, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Enes Tiras, Tim Wetzel, Carsten Duckwitz und Raul Katsianas

Schlechte erste Hälfte

Nachdem unsere Herren 2 die letzten 14 Tage Zeit hatten die Akkus wieder aufzuladen ging unsere Mannschaft am letzten Sonntag gestärkt gegen den KSG Gerlingen. Doch von Beginn an taten sich unsere Herren recht schwer mit der kompakten Spielweise des Gegners. Es fand kein richtiger Spielfluss statt und die Fehlwurfquote war hoch. Daher verloren die Mamos schon das erste Viertel schon recht hoch mit 11:18. Auch im zweiten Viertel kam unsere Mannschaft nicht ins Spiel und verlor auch das Viertel mit 8:17. Zur Pause hatten die Mamos bei einem Zwischenstand von 19:36 schon 17 Punkte Rückstand.

 

Anscheinend hatte der Trainer die passenden Worte in der Pause gefunden, denn im dritten Viertel wurde es besser. Jetzt kamen die Mamos besser ins Spiel und leichter zu Punkten. Aber vielleicht lag es auch daran, dass die beiden Vater-Sohn-Gespanne jetzt besser zusammenspielten. Unsere Mannschaft konnte das dritte Viertel mit 10:8 für sich entscheiden und ging schwungvoll ins letzte Viertel. Der Gegner versuchte aber durch eine härtere Spielweise das Spiel der Mamos zu stören. Dies gelang der Mannschaft aus Gerlingen leider zeitweise auch. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch nur kurz aus dem Konzept bringen und konnte den Rückstand weiter verringern. Am Ende half alles kämpfen nichts. Unsere Herren konnten das Spiel nicht mehr drehen und verloren nach großem Kampf leider mit 51:59. Schade, der Rückstand zur Pause war zu groß gewesen.

 

Es spielten: Sven Orlowski, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Marco Remppis, Enes Tiras sowie die beiden Vater-Sohn-Gespanne Tim Wetzel mit Jürgen Wetzel, und Tom Hasler mit Karsten Poschidajew

Am Ende entscheiden nur Kleinigkeiten

Am Sonntag, den 18.11.2018 empfingen unsere Herren 2 die Mannschaft der TSV Schwaikheim. Es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Zum Ende des ersten Viertels konnte sich der Gegner durch zwei Dreier ein wenig absetzten und so mussten die Mamos das Viertel mit 18:22 abgeben. Im zweiten Viertel hatte unsere Mannschaft ein kleinere Schwächephase und so konnte sich der Gegner aus Schwaikheim einen zwischenzeitlichen 11 Punkte Vorsprung herausspielen. Kurz vor der Pause fing sich aber unsere Mannschaft wieder und so gingen unsere Herren mit nur einem 32:37 Rückstand in die Pause.

Nach der Pause versuchten die Mamos den Rückstand weiter abzubauen. Aber die ungenaue und manchmal überhastete Spielweise unserer Mannschaft machte es dem Gegner recht einfach den Vorsprung zu verwalten, ohne selbst zu überzeugen. Das dritte Viertel musste unsere Mannschaft leider auch mit 16:17 abgegeben. Vor dem letzten Viertel stand es 54:48 für Schwaikheim. Im letzten Viertel versuchte unsere Mannschaft noch mal alles um doch noch das Spiel erfolgreich zu beenden. Aber was unsere Mannschaft auch versuchte konnte der Gegner abwehren und den Vorsprung über die Zeit bringen.

Das letzte Viertel gaben die Mamos mit 15:17 ab und verloren das Spiel mit 71:64.

Bis zum nächsten Spiel hat unsere Mannschaft 14 Tage Zeit die Akkus wieder aufzuladen um dann gegen die KSG Gerlingen wieder in die Erfolgspur zurückzufinden.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nenad Latinovic, Tom Häsler, Jose Padin-Martinez, Carsten Duckwitz, Rachid Zouaoui, Karsten Poschidajew, Hinz Julian; Raul Katsianas und Marco Remppis

Müde Herren im Abendspiel

Am letzten Samstag, den 27.10.2018 reisten unsere Herren 2 zum Abendspiel nach Vaihingen-Sachsenheim. Nachdem man das letzte Spiel noch in Overtime gewinnen konnte, wollte man in diesem Spiel noch mal nachlegen.

 

Und so gingen die Mamos mit viel Schwung ins Spiel. Aufgrund einer sehr schlechten Trefferquote konnten die Mamos in den ersten 5 Minuten nur einen Punkt durch Freiwurf erzielen. Aber auch der Gegner tat sich schwer und so entwickelte sich im ersten Viertel sich ein völlig ausgeglichenes Spiel. Nach den ersten 10 Minuten stand es daher 12:12 Unentschieden. Zum Anfang des zweiten Vierteles wechselte die Führung hin und her und keine der Mannschaften konnte sich eine größere Führung herausspielen. Durch einen kleinen Lauf zwischen der 16 und 19 Spielminute schaffte es der Gegner sich einen 9 Punkte Vorsprung herauszuarbeiten. Diesen Rückstand konnte unsere Mannschaft im Anschluss nur noch auf 4 verringern und so ging man mit einem 30:26 Rückstand in die Pause.

 

Nach der Pause verloren unsere Herren aus unerklärlichen Gründen komplett den Faden und den Zugriff auf Spiel und Gegner. Dadurch konnte sich der Gegner durch druckvolles Spiel einen komfortablen Vorsprung herausausspielen. Die Mamos mussten das dritte Viertel mit 18:10 abgeben und lagen vor dem letzten Viertel mit 52:36 zurück. Im letzten Viertel versuchte unsere Mannschaft noch mal den Rückstand wegzumachen. Aber wegen einer schlechten Trefferquote von der Freiwurflinie schafften unsere Herren nur das Ergebnis des Viertel ausgeglichen zu gestalten. Am Ende mussten die Mamos auch das Viertel 14:13 abgeben und verloren das Spiel am Ende etwas zu hoch mit 66:49.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nenad Latinovic, Tom Häsler, Carsten Duckwitz, Rachid Zouaoui, Sven Orlowski, Karsten Poschidajew und Damar Jeran

Entscheidung erst in Overtime

Am Sonntag, den 24.10.2018 hatten unsere Herren 2 die Mannschaft der BG Tamm/Bietigheim zu Gast. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten wollte unsere Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und begann gleich mit schnellen Angriffsspiel. Aber auch der Gegner wollte sich nicht verstecken und hielt dagegen. Im ersten Viertel wechselte die Führung hin und her, aber durch 3 starke Dreipunktewürfe konnten die Mamos eine kleine Führung herausspielen und entschieden das Viertel mit 15:14 für sich. Auch im zweiten Viertel das gleiche Bild. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es entwickelte sich ein munteres schnelles Spiel. Leider mit dem besseren Ende für den Gegner und die Mamos mussten das zweite Viertel mit 13:17 abgeben.

Zur Pause hatten unsere Mannschaft einen 28:31 Rückstand. Gleich nach der Pause konnten unsere Herren den Rückstand wegmachen und in Minute 24 wieder in Führung gehen. Bis zum Ende des dritten Viertels fand der Gegner aber auch wieder den Weg zum Korb und so konnten die Mamos das Viertel nur mit 18:17 für sich entscheiden. Mit einem 46:48 Rückstand für unsere Mannschaft ging es ins letzte Viertel. In diesem Viertel drehte unsere Mannschaft aber noch mal auf und konnte das Spiel ausgleichen. Aufgrund einer erschreckenden Freiwurfquote konnten die Mamos das Spiel nicht für sich entscheiden und so stand es nach der regulären Spielzeit 56:56 Unentschieden. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in der Overtime. In den zusätzlichen 5 Minuten konnten unsere Herren die Freiwurfquote stark verbessern und die Overtime mit 14:10 für sich entscheiden.

Mit 70:66 gewannen die Mamos ein munteres Basketballspiel gegen einen starken Gegner.

 

Es spielten: Stefan Milev, Marco Remppis, Tom Häsler, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Sven Orlowski, und Karsten Poschidajew

Hartes Spiel und schlechte Freiwurfquote

Zum ersten Heimspiel in der Wasenhalle/Freiberg empfingen unsere Herren 2 am letzten Samstag die Mannschaft der Sportvg Feuerbach.

Es entwickelte sich von Anfang an ein flottes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Beide Mannschaften konnten ihre Angriffe gut nach vorne bringen und mit Punkten abschließen. Das 1. Viertel ging daher mit 12:14 knapp an Feuerbach. Im zweiten Viertel versuchten die Mamos den kleinen Rückstand wegzumachen und sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Jedoch zeigte unsere Mannschaft Schwächen von der Freiwurflinie und konnten daher bis zur Halbzeit nur auf 25:26 verkürzen.

Nach der Pause gaben die Mamos das Spiel aus der Hand. Die unangenehme Spielweise der Feuerbacher und die erschreckende Freiwurfqoute von unter 50% trugen dazu bei, dass sich der Rückstand wieder vergrößerte und zum Ende des 3. Viertels es 39:43 gegen die Mamos stand. Im Letzten Viertel versuchten beide Mannschaften durch eine härtere Gangart sich einen Vorteil zu verschaffen. Das Spiel war jetzt geprägt von Kampgeist, Emotionen, bei dem auch kleine Nicklichkeiten nicht ausblieben. Der Spielfluss ging dabei total verloren und in Minute 38 kam es noch zur Disqualifikation zweier Spieler. Am Ende gaben die Mamos auch das Viertel mit 15:19 ab und verloren das Spiel leider mit 54:62.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nena Latinovic, Damar Jeran, Tom Häsler, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Jose Padin-Martinez, Rachid Zouaoui, Maik Fleischmann, Sven Orlowski, und Karsten Poschidajew

Zurück in der Erfolgspur

Zum zweiten Saisonspiel reisten unsere Herren 2 nach Marbach. Mit einem kompletten Spielerkader (12 Spieler) hatte die Mannschaft sich vorgenommen, die Niederlage aus der Vorwoche vergessen zu machen. Gleich zu Beginn des Spiels konnten unsere Herren den Gegner unter Druck setzen und sich einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Diesen konnte man dann auch bis zu Ende des Viertels verteidigen und mit 16:12 das Viertel für sich entscheiden. Im zweiten Viertel setzten unsere Jungs das druckvolle Offensivspiel weiter fort und führten zu Halbzeit mit 40:27. Im dritten Viertel versuchte der Gegner noch mal das Spiel zu drehen, aber die Mamos hielten dagegen und durch regelmäßiges Auswechseln konnte der Konditionsverlust geringgehalten werden. Auch dieses Viertel ging mit 16:8 an die Mamos und führte dazu, dass der Gegner jetzt auch nicht mehr an einen Sieg glaubte. Im letzten Viertel ließen es dann beide Teams ein wenig ruhiger angehen. Am Ende konnte unsere Mannschaft einen ungefährdeten 43:66 Sieg einfahren.

 

Es spielten: Stefan Milev, Nena Latinovic, Marco Remppis, Tom Häsler, Julian Ganter, Carsten Duckwitz, Jose Padin-Martinez, Rachid, Zouaoui, Maik Fleischmann, Sven Orlowski, Tim Wetzel und Karsten Poschidajew

Start in die neue Saison der Herren 2

Am letzten Samstag, den 23.09.18 starteten unsere Herren 2 in die neue Saison der Kreisliga A Staffel 1 (Senioren Nordwürttemberg) bei der TSV Kupferzell.

 

Der Gegner aus Kupferzell (Absteiger aus der Bezirksliga) stellte sich als der erwartet schwere Gegner heraus. Im ersten Viertel spielten unsere Herren locker auf und waren mit dem Gegner auf Augenhöhe. Am Ende des Viertel hatte man bei einem Zwischenstand von 15:12 nur 3 Punkte Rückstand.

So lief das Spiel auch im zweiten Viertel. Unsere Mannschaft konnte einen Rückstand immer wieder verkürzen und hatte bei 26:24 sogar die Möglichkeit auszugleichen. Leider wurden die zwei Freiwürfe nicht verwandelt und so ging es mit einem Zwischenstand von 28:24 in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause verlor unsere Mannschaft ein wenig den Faden und ließ den Gegner immer wieder zu leichten Punkten kommen. Bei nur 10 eigenen Punkte ließ man 20 Punkte des Gegners zu und hatte nach dem dritten Viertel einen 14 Punkte Rückstand zu verzeichnen.

Im vierten Viertel kamen unsere Herren wieder besser ins Spiel und versuchten den Abstand zu verkürzen. Aber auch den Gegner setzte noch mal zu und so konnten die Mamos den Abstand aus dem dritten Viertel nicht mehr wegmachen. Am Ende mussten sich unsere Herren mit 68.48 geschlagen geben. Aufgrund der gezeigten Leistung der Mamos viel das Ergebnis doch zu hoch aus.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.