Eine perfekte Saison!

Bewegten Bilder zu diesem Spiel findet man unter:
Videos / Diashows - 2018

 

Nachdem unsere Herren 2 die Meisterschaft schon vorzeitig perfekt gemacht hatten, ging es im letzten Spiel der Saison am Samstag, den 24.03.2018 gegen den TSV Ingelfingen um einen erfolgreichen Abschluss.

 

In der Anfangsphase entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in der keine der beiden Mannschaften einen Vorteil herausspielen konnte. Est nach 5 Minuten und beim Stand von 11:10 konnte unsere Mannschaft eine kleine Führung herausspielen und führte nach dem ersten Viertel mit 24:17.

 

Im zweiten Viertel setzte unsere Mannschaft auf eine geschlossene Defensive und konnte in der Offensive 18 Punkte in Folge erzielen. Bei 22 Punkten ließ man nur 10 gegnerische Punkte zu und führte zur Halbzeit beruhigend mit 46:27.

 

Nach der Pause verloren die Mamos ein wenig den Faden und den Zugriff auf das Spiel. Der Gegner kam besser ins Spiel und konnte den Vorsprung auf 8 Punkte verringern. Zum Ende des dritten Viertels fand unsere Mannschaft aber wieder den Weg zum Korb und musste das Viertel nur mit 14:22 abgeben.

 

Bei einem Spielstand von 60:49 ging es in das letzte Viertel. Beide Mannschaften setzten auf eine härtere Gangart und die Anzahl der Freiwürfe erhöhte sich. Sowohl aus dem Spiel als auch von der Freiwurflinie konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzten und so endete das Viertel mit 17:16 für die Mamos.
Durch diesen 77:65 Erfolg schlossen unsere Herren 2 eine perfekte Saison mit 12 Siegen in 12 Spielen ab.

 

Es spielten: S. Breitling, M. Fleischmann, J. Ganter, A. Jeuk, M. Jeuk, S. Milev, J. Padin-Martinez, K. Poschidajew, R. Zouaoui

Meister 2017/2018

Die Mamo-Baskets-Familie gratuliert dem Team der Herren 2 zur Meisterschaft.!!

Am Samstag, den 10.03.2018 empfingen unsere Herren 2, in der heimischen Wasenhalle, den BG Remseck. Mit einem Sieg

in diesem Spiel könnten die Mamos die Meisterschaft in der Kreisliga 2 perfekt machen.

 

Gegenüber dem letzten Auswärtsspiel konnte man diesmal auf eine größere Anzahl von Spielern zurückgreifen, was sich in Laufe des Spiels noch als Vorteil erweisen sollte. In der Anfangsphase entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in der keiner der beiden Mannschaften sich absetzte und so stand es am Ende des ersten Viertel 15:15.

 

Begünstigt von einer hohen Fehlerquote des Gegners von der Freiwurflinie war es für unsere Mannschaft möglich sich im zweiten Viertel einen kleinen Vorsprung herausspielen und so führten die Mamos zur Pause knapp mit 28:25.

 

Nach der Pause nutzte unsere Mannschaft die zahlenmäßige Überlegenheit an Spielern aus und wechselte ständig durch. Dies brachte einen konditionellen Vorteil gegenüber dem Gegner und so erhöhte man den Vorsprung auf 15 Punkte.

Zum Ende des dritten Viertels stand es 46:31.

 

Aufgrund des Vorsprungs und einer cleveren Spielweise hatte man das Spiel und Gegner fest im Griff. Man nahm bei eigenen Angriffen die Zeit von Uhr und gab so dem Gegner  keine Chance mehr. Das vierte Viertel entschied man 22:14 für sich und so konnten die Mamos einen 68:45 Sieg erreichen.

 

Durch diesen Sieg stehen unsere Herren 2 ohne Verlustpunkte unangefochten an der Tabellenspitze und haben die Meisterschaft 2017/2018 eingefahren.

 

Es spielten: S. Breitling, Q. Bokhari, J. Ganter, T. Häsler,
D. Jeran, A. Jeuk, M. Jeuk, S. Milev, J. Padin-Martinez,
K. Poschidajew, R. Zouaoui

Weiterhin Tabellenführer

Am letzten Samstag reiste eine kleine Gruppe Spieler unserer Herren 2 zum Auswärtsspiel bei der SpVgg Möckmühl. Unterstützt von einer „kleinen“ Fangruppe galt es dieses Spiel für sich zu entscheiden um weiterhin an der Tabellenspitze zu stehen.

 

Da unsere Mannschaft nur mit 5 Spielern angetreten war, hieß es im ersten Viertel mit den Kräften zu haushalten und mit 17:18 war das Viertel recht ausgeglichen.

Im zweiten Viertel drehte unsere Mannschaft auf und kontrollierte Spiel und Gegner.

 

Zur Halbzeit konnte man sich einen 15 Punkte Vorsprung erarbeiten und führte mit 25:40. Herausragend in der ersten Halbzeit waren die 8 3er Würfe eines Spielers der Mamos.

 

Nach der Pause konnte dann aber der Gegner seine zahlenmäßige Überlegenheit an Spielern ausnutzen und unsere Herren mussten das dritte Viertel mit 20:12 an Möckmühl abgeben. Im letzten Viertel konnte unsere Mannschaft den kräfteverschleiß durch eine cleverere Spielweise ausgleichen und so musste man das Viertel nur mit 16:11 abgegeben.

 

Aufgrund der überragenden ersten Hälfte und des 15 Punkte Vorsprungs zur Halbzeit, konnte trotz der schwächeren zweiten Hälfte noch ein 61:63 Sieg eingefahren werden. Durch diesen Sieg stehen unsere Herren 2 ohne Verlustpunkte weiter unangefochten an der Tabellenspitze der kreisliga B.

Durch einen Sieg im nächsten Spiel am Samstag, den 10.03.2018 in der heimischen Wasenhalle gegen den BG Remseck kann der Meistertitel vorzeitig perfekt gemacht werden.

Tabellenführung untermauert

In der heimischen Wasenhalle trafen am Samstag den 03.02.2018 unsere Herren 2 auf den BG Tamm /Bietigheim. Unser Team, bestehend aus jungen und älteren Spielern sowie ein Vater-Sohn-Gespann, wollte den Gegner schon gleich am Anfang unter Druck setzen.

 

Und so begann der derzeitige Tabellenführer der Kreisliga B gegen den Tabellenletzten mit druckvollem Spiel nach vorne. Erst nach 6 Minuten und beim Stand von 9:0 musste man die ersten gegnerischen Punkte hinnehmen. Am Ende des ersten Viertels führte man mit 14:8.

 

Durch druckvolle Zonenverteidigung hielten unsere Herren den Gegner vom eigenen Korb fern und zwangen ihn so nur zu Würfe von der Drei-Punkte-Linie. Damit hatte der Gegner wenig Erfolg und so konnten die Mamos das zweite Viertel mit 18:9 für sich entscheiden. Zur Halbzeit hatte man sich eine beruhigende 32:17 Führung herausgespielt.

 

Auch nach der Pause setzte unsere Mannschaft das druckvolle Spiel fort und konnte mit schnellen Gegenstößen zu Punkten kommen. Was der Gegner auch versuchte, unsere Mannschaft hatte eine Antwort darauf und konnte sich auch kleine Ungenauigkeiten im Abschluss erlauben. Das dritte Viertel gewann man mit 20:12 und erhöhte so den Vorsprung nur um 8 Punkte auf einen Zwischenstand von 52:29.

 

Im letzten Viertel zogen die Mamos das Tempo noch mal an und ließen bei 19 eigenen Punkten nur noch 4 gegnerische Punkte zu. Aufgrund der insgesamt 8 3er und einem Dunking hatte man das Spiel jederzeit im Griff und konnte so einen ungefährdeten 71:33 Sieg einfahren.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.